PhD position – Local and Systemic Responses in Root-Microbe Interactions

In the frame of the DFG funded priority programme “Deconstruction and Reconstruction of the Plant Microbiota: DECRyPT” (SPP 2125) a cooperation project with the CEPLAS Cologne a PhD position is available for three years in the Department of Cell and Metabolic Biology of the Leibniz-Institute of Plant Biochemistry (IPB – www.ipb-halle.de/en/) in Halle (Saale), Germany.

The IPB has outstanding facilities for plant research and is well integrated on the Research Campus of Halle with close ties to the Martin-Luther University and other Research Institutes in the region.

The goal of the project is to understand how host-microbe interactions in natural soil shape and are reshaped by local and systemic responses to beneficial and pathogenic root associated fungi. Using Hordeum vulgare as a model host, root infection studies with the beneficial endophyte Serendipita vermifera and the pathogenic fungus Bipolaris sorokiniana are going to be analysed by transcriptomics, proteomics, and metabolomics. The focus will be on the identification and biosynthesis of secondary metabolites that are associated to these responses.

 

We are looking for a highly motivated candidate with hands-on experience in at least one of the following areas: plant-pathogen interactions, metabolomics, or biochemistry of secondary metabolites. In addition, the candidate should be conversant with statistical methods, including uni- and multivariate data analyses.

The position is funded for 3 years initially. Salary is according to the German Public Service (65% of E13 TV-L).

 

For further information please contact Prof. Alain Tissier (alain.tissier@ipb-halle.de).

 

Please notice our data protection information for applicants (m/w/d) according to Article 13 GDPR concerning data protection processing in the application process:

https://www.ipb-halle.de/en/career/data-protection-information-for-applicants/

 

Please submit as a single pdf your complete application including a cover letter, CV, names of two references and transcripts quoting reference number 13/2018 until August 31st to:

 

Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie (IPB)

Stiftung des öffentlichen Rechts

AG Personal

Weinberg 3

06120 Halle (Saale) or to bewerbungen@ipb-halle.de

 

________________________________________________________________________________________________________________

PhD Student in Applied Chromosome Biology (f/m)

The research group Applied Chromosome Biology investigates the molecular mechanisms establishing chromatin
modifications and their impact on plant development and evolution, with the ultimate aim to apply this knowledge on crop improvement. Our main model is Arabidopsis thaliana, but we work as well on crop plants, such as barley and wheat.

Your tasks:
•  The project aims to elucidate the mechanism of heterochromatic silencing in plants.
•  You are going to identify the proteins establishing heterochromatic silencing in plants.
•  You are going to identify the role of heterochromatic silencing in plant development.
•  The project will involve a combination of molecular genetics and epigenome profiling.

Your qualifications and skills:
•  Applicants should have a master degree in plant biology, biochemistry, genetics or related field.
•  Applicants should have a background in molecular biology and epigenetics; skills and interest in bioinformatics are a strong asset but not essential.
•  Applicants should be fluent in written and spoken English.

You fit to us:
•  If you are a bright, highly motivated, and enthusiastic person.
•  If you are interested in plant genetics and epigenetics. Candidates with a strong interest in epigenetics are especially encouraged to apply.
•  If you have good communication skills.
•  If you have the ability to work independently, as well as part of a team.

We offer you:
•  The opportunity to work in a world-class
research center with state-of-the-art facilities
and scientists from all over the world.
•  Collegial working atmosphere.
•  An employment, which is limited for 36 months and starts at September 1st, 2018.
•  Gross salary will be up to 50% E13 TV-L.

If you need further information, feel free to contact Prof. Dr. Hua Jiang (jiangh@ipk-gatersleben.de) Tel.: +49 (0)39482
5875.

What you need to know:
Everyone – independent from gender, sexual orientation, age, origin or a possible disability – is welcome. The IPK is
striving to increase the proportion of women in sectors where they are underrepresented, and therefore explicitly
encourages qualified women to apply. The IPK has set itself the goal to employ more disabled people. Qualified
applicants with a disability will be given preference.

Your application:
We are looking forward to receive your online-application (http://www.ipk-gatersleben.de/en/job-offers/) until August 17th, 2018. If you have questions or require more information, please do contact Ms. Jacobi (jobs@ipk-gatersleben.de).
Please indicate the reference number 58/07/18 in your correspondence.

 

________________________________________________________________________________________________________________

Administrative Leiterin / Administrativer Leiter

Das Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie (IPB) ist als Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft eine außeruniversitäre Forschungs­einrichtung am Weinberg-Campus der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg in Halle (Saale). Als eine Stiftung des öffentlichen Rechts untersteht das IPB der Aufsicht des Landes Sachsen-Anhalt. Wir suchen zum 01.08.2019 eine fachlich kompetente sowie menschlich überzeugende Führungspersönlichkeit für die Position

der Administrativen Leiterin / des Administrativen Leiters

Die Vergütung und Sozialleistungen erfolgen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) in der Entgeltgruppe 15.

 

Über uns

Das IPB ist eine international renommierte Forschungseinrichtung und besteht aus vier wissenschaft­lichen Abteilungen, drei unabhängigen Nachwuchsgruppen, sowie der Abteilung Administration und Infrastruktur. Wir betreiben grundlagen- und anwendungs­orientierte Forschung mit interdisziplinären Ansätzen zu aktuellen Problemen der molekularen Pflanzenwissenschaften. Sie leiten in einem äußerst abwechslungsreichen Tätigkeitsfeld eine moderne und sehr gut vernetzte Abteilung (ca. 40 Mitarbeiter/innen). Das Institut zeichnet sich durch eine allseits gepflegte offene Arbeitsatmosphäre und Kommunikation, kurze Dienstwege, flexible Arbeitszeiten, sowie umfangreiche Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten aus. Darüber hinaus sind wir eine familienfreundliche Ein­richtung und verfolgen eine vorbildlich an Chancengleichheit orientierte Personalpolitik.

 

Ihre Aufgaben

  • Mitglied des Direktoriums - verantwortlich für den Geschäftsbereich der Administration -
  • Beauftragte/r für den Haushalt
  • Beteiligung an der strategischen Entwicklung des Instituts
  • Weiterentwicklung des administrativen und technischen Bereichs
  • Verwaltungs-, Vertrags-, Patent- und Rechtsangelegenheiten des Instituts
  • Personal-, Finanz- und Rechnungswesen
  • Controlling, Informationstechnologie
  • Bau- und Liegenschaftsangelegenheiten, Gärtnerei
  • Zusammenarbeit mit den Zuwendungsgebern, Aufsichtsgremien und Prüforganen

 

Ihre Voraussetzungen

  • mit Erfolg abgeschlossenes Universitäts- oder Fachhochschulstudium in Verwaltungs- bzw. Rechtswissenschaften, Betriebswirtschaftslehre oder vergleichbare akademische Ausbildung
  • mehrjährige Berufserfahrungen in verantwortungsvollen Leitungspositionen in relevanten Führungsbereichen, vorzugsweise im Wissenschafts- bzw. Forschungsbetrieb
  • fundierte Kenntnisse des öffentlichen Haushalts-, Zuwendungs- und Vergaberechts
  • ausgeprägte Kommunikation, Verhandlungsgeschick und Entscheidungskompetenz
  • verhandlungssicheres Englisch

 

Ihre Bewerbung

Bitte senden Sie bei Interesse Ihre vollständigen und aussagefähigen Bewerbungsunterlagen (einschließlich Arbeitszeugnisse) bis zum 20.09.2018 unter Angabe der Kennziffer 10/2018 elektronisch an

bewerbungen@ipb-halle.de

oder an das

Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie (IPB)

AG Personal

Weinberg 3

06120 Halle (Saale)

 

Nähere Informationen über das IPB und zu den Projekten im administrativen Bereich finden Sie auf der Homepage: www.ipb-halle.de. Ebenfalls möchten wir auf das dort platzierte Video über das Institut hinweisen.

 

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise für Bewerber (m/w/d) gem. Art. 13 DSGVO zur Datenverarbeitung im Bewerbungsverfahren unter folgendem Link:

https://www.ipb-halle.de/karriere/datenschutzhinweise/

 

________________________________________________________________________________________________________________

Sortimentsbearbeiterin/Sortimentsbearbeiter

Die Arbeitsgruppe Ressourcengenetik und Reproduktion der Abteilung Genbank trägt die zentrale Verantwortung für
das Management der Gaterslebener  Genbankkollektion, inklusive der Langzeit-Kühllagerung, dem kontinuierlichen
Reproduktionsanbau und der Bereitstellung des Materials für Nutzer.


Ihre Aufgaben:
•  Sie betreuen die Aussaat, Anzucht, Ernte und Saatgutaufarbeitung von Genbanksortimenten (Tomaten, Bohnen, Gräser und Kürbisgewächse) in Gewächshäusern und im Freiland.
•  Sie bonitieren morphologische und physiologische Merkmale.
•  Sie bearbeiten eingehende Saatgutbestellungen und entnehmen Saatgutproben aus den Kühlräumen (-18°C).

Ihre Voraussetzungen und Kenntnisse:
•  Sie verfügen über eine abgeschlossene Ausbildung als Gärtner oder einen vergleichbaren Abschluss.
•  Sie besitzen botanische Grundkenntnisse.
•  Sie haben Erfahrungen und Kenntnisse bei der Betreuung von Versuchskulturen.
•  Sie verfügen über sehr gute Computerkenntnisse.
•  Gute Englischkenntnisse sind wünschenswert.

Sie passen zu uns:
•  Sie sind in der Lage in einem ein Team zu arbeiten.
•  Sie zeichnen sich durch eine schnelle Auffassungsgabe aus.
•  Sie verstehen es, Ihre Arbeiten selbstständig zu organisieren.
•  Sie arbeiten zielorientiert.
•  Sie packen gerne tatkräftig mit an.
•  Pünktlichkeit und Verlässlichkeit sind für Sie selbstverständlich.

Wir bieten Ihnen:
•  eine Organisationskultur in der Sie neue Ideen und Initiativen einbringen können,
•  Unterstützung durch und Zusammenarbeit mit kompetenten Kolleginnen und Kollegen,
•  ein Tarifgehalt nach TV-L bis zu E5,
•  einen Eintritt zum 15. August 2018 befristet bis zum 31. Dezember 2018.

Fragen zur Stelle beantwortet Ihnen Herr Priv.-Doz. Dr. Andreas Börner (boerner@ipk-gatersleben.de) Tel.: 039482 5229
gerne auch direkt.


Was Sie noch wissen sollten:
Für uns zählen Ihre Qualifikationen und Stärken. Deshalb ist bei uns jeder - unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Alter, Abstammung oder einer eventuellen Behinderung - willkommen. Das IPK strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf.  Als mit dem Zertifikat berufundfamilie ausgezeichnete Einrichtung bieten wir familienfreundliche Arbeitsbedingungen und flexible Arbeitszeiten. Das IPK hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Schwerbehinderte bevorzugen wir bei gleicher Eignung.

Haben wir Sie überzeugt?
Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung (http://www.ipk-gatersleben.de/stellenangebote) bis zum 20.07.2018.
Bei Fragen oder für weitere Informationen steht Ihnen Frau Jacobi (jobs@ipk-gatersleben.de) auch telefonisch unter +49 (0) 39482 5741 zur Verfügung. Bitte geben Sie die Referenznummer 50/06/18 in Ihrer Korrespondenz an.

 

________________________________________________________________________________________________________________

Postdoctoral position (f/m) in the field of Chromosome Biology

The research group Chromosome structure and function is interested in the process of chromosome segregation.
To support our team, we are looking for a highly motivated postdoctoral candidate.

Your tasks:
• You will be responsible, as a member of a team, for executing studies focused on the
manipulation of centromere function with the aim to generate haploid plants.
• You will perform molecular cloning, plant transformations, and biochemical and cytological methods.
• You will communicate with cooperation partners.
• You will present results at scientific meetings and write journal articles.

Your qualifications and skills:
• You are completing or have obtained a Ph.D. degree in the field of molecular biology, cell biology, biochemistry, or a related discipline.
• You have a strong publication record.
• You have experience with plant models, molecular and cell biological techniquesand/or biochemistry.
• You have solid English skills.
• Experience in the field of meiosis and/orposttranslational protein modifications are highly desirable but not required.

The quality of your past research is more important than experience in a specific field.

You fit to us:
• You are fascinated by the biology of chromosomes and a highly motivated personwith team spirit.
• You want to build a career in science and you have a strong drive to succeed.
• You want to work in a modern research centerwith excellent research infrastructure and scientists from all over the world.
• You want to become a member of an international and dynamic team.

We offer you:
• A cutting edge research environment.
• A position in frame of a BMBF-funded consortium offering excellent scientific collaborations and providing a unique
opportunity to deepen and broaden your research profile for advancing your independent academic career.
• An employment limited for 12 months –starting date 01.09.2018.
• A gross salary up to 100% E13 TV-L.

If you need further information please contact Prof. Andreas Houben (houben@ipk-gatersleben.de) +49 (0)39482 5486.
See: http://www.ipk-gatersleben.de/en/breeding-research/chromosome-structure-and-function/

What you need to know:
For us, your qualifications and strengths count. Therefore, everyone – independent from gender, origin, age, or possible disability – is welcome. The IPK is striving to increase the proportion of women in sectors where they are
underrepresented and thus explicitly encourages qualified women to apply. As an institution which has been awarded the Certificate for Career and Family (“berufundfamilie”), we offer family-friendly working conditions and flexible working hours. The IPK has set a goal to employ more people with disabilities. Qualified applicants with a disability are given preference.


Your application:
We are looking forward to receiving your online application (http://www.ipk-gatersleben.de/en/job-offers) until August 1st, 2018. If you have questions or require more information, please contact Mrs Jacobi (jobs@ipk-gatersleben.de). Please indicate the reference number 48/06/18 in your correspondence.

________________________________________________________________________________________________________________

 

Web-Developer (f/m)

The research group Bioinformatics and Information Technology is engaged in the management of research data, in the
implementation of integrated biological information systems/data warehouses for performing in silico analyses and
presenting sequencing data. We are contributing to genotyping and re-sequencing projects of different plant genetic
resources hosted in the IPK-Genebank.

Your tasks:
• You will develop a web-based information system to make crop diversity accessible and implement powerful and user friendly visualization routines.
• You will work together with colleagues to manage and analyze data sets from the research projects BRIDGE, Genebank2.0, BeanAdapt and SHAPE using Oracle® data base technology.

Your qualifications and skills:
• You possess a Master/Diploma in informatics or an equivalent academic degree.
• You have comprehensive experience in web development with JavaScript, HTML and CSS in the frontend and a server-side language like Java, PHP or Python in the backend.
• Knowledge with React.js would be desirable.
• You have experience in the usage of relational database management systems like MySQL, PostgreSQL or Oracle and
RESTful API’s.

You fit to us:
• You have excellent coding skills.
• You are a team player.
• You have a passion for presentations and excellent presentation skills.

We offer you:
• An interdisciplinary research environment at the intersection of life sciences and
informatics.
• A project-based position limited to October 31, 2019, starting at the earliest and with a gross salary up to E13 TV-L.

If you need further information feel free to contact Dr. Uwe Scholz (scholz@ipk-gatersleben.de) directly Tel.: +49 (0)
39482 5513.

What you need to know:
For us, your qualifications and strengths count. Therefore, everyone – independent from gender, origin, age, or possible disability – is welcome. The IPK is striving to increase the proportion of women in sectors where they are
underrepresented and therefore explicitly encourages qualified women to apply. As an institution which has beenawarded the Certificate for Career and Family (“berufundfamilie”), we offer family-friendly working conditions and flexible working hours. The IPK has set a goal to employ more people with disabilities. Qualified applicants with a disability will be given preference.


Your application:
We look forward to receiving your online application (http://www.ipk-gatersleben.de/en/job-offers/) until 31st July 2018. If you have questions or require more information, please contact Ms. Jacobi (jobs@ipk-gatersleben.de). Please indicate the reference number 49/06/18 in your correspondence.

____________________________________________________________________________________________________

IPK - Gärtnerin / Gärtner

Die Arbeitsgruppe Versuchsfeld und Gärtnerei betreut als zentrale Servicegruppe den Versuchs- und Reproduktionsanbau für die wissenschaftlichen Arbeitsgruppen und bewirtschaftet dafür Gewächshaus- und Freilandversuchsflächen. Die Abstimmung geplanter Versuche und des notwendigen Flächenbedarfs erfolgt regelmäßig zwischen den wissenschaftlichen Arbeitsgruppen und der Arbeitsgruppe Versuchsfeld und Gärtnerei.


Ihre Aufgaben:
•  Sie führen Pflegemaßnahmen des Reproduktionsanbaus der Genbank in Gewächshausanlagen, Isoliereinrichtungen und Freilandflächen durch.
•  Sie ernten Saatgut und bereiten dieses weiter auf.
•  Sie betreuen die Überwinterungskulturen in unseren Gewächshäusern.
•  Sie sind für die Erledigung von Pflanzenschutzmaßnahmen verantwortlich.


Ihre Voraussetzungen und Kenntnisse:
•  Sie sind Gärtnerin/Gärtner oder haben einen vergleichbaren Berufsabschluss.
•  Sie besitzen Erfahrungen und Kenntnisse bei der gärtnerischen Betreuung von Versuchskulturen.
•  Sie verfügen über die Befähigung zum Umgang mit Pflanzenschutzmitteln und haben technisches Verständnis.
•  Sie besitzen gute Englischkenntnisse.


Sie passen zu uns:
•  Sie zeichnen sich durch eine schnelle Auffassungsgabe aus.
•  Sie verstehen es Ihre Arbeit selbstständig zu organisieren.
•  Pünktlichkeit und Verlässlichkeit sind für Sie selbstverständlich.
•  Sie sind bereit gelegentlich den Wochenendgießdienst zu übernehmen.


Wir bieten Ihnen:
•  Unterstützung durch und Zusammenarbeit mit kompetenten Kolleginnen und Kollegen,
•  eine Organisationskultur, in der es Spaß macht, eigene Ideen und Initiative einzubringen,
•  eine Teilzeitstelle im Rahmen einer Elternzeitvertretung befristet bis zum
29.01.2020, mit 30 Wochenstunden,
•  ein Tarifgehalt nach TV-L bis zu E5.

Fragen zur Stelle beantwortet Ihnen Herr Marlow (marlow@ipk-gatersleben.de) Tel.: 039482 5413 gerne auch direkt.

Was Sie noch wissen sollten:
Für uns zählen Ihre Qualifikationen und Stärken. Deshalb ist bei uns jeder – unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Alter, Abstammung oder einer eventuellen Behinderung – willkommen. Das IPK strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf.  Als mit dem Zertifikat berufundfamilie ausgezeichnete Einrichtung bieten wir familienfreundliche Arbeitsbedingungen und flexible Arbeitszeiten. Das IPK hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Schwerbehinderte bevorzugen wir bei gleicher Eignung.

Haben wir Sie überzeugt?
Wir freuen uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen vorzugsweise elektronisch über unser  Online-Bewerbungsportal (http://www.ipk-gatersleben.de/stellenangebote) bis zum 13.07.2018.
Bei Fragen oder für weitere Informationen steht Ihnen Frau Jacobi (jobs@ipk-gatersleben.de) auch telefonisch unter +49 (0) 39482 5741 zur Verfügung. Bitte geben Sie die Referenznummer 47/06/18 in Ihrer Korrespondenz an.

 

________________________________________________________________________________________________________________

IPK - Technische Assistentin / Technischer Assistent

Die Arbeitsgruppe Pflanzliche Reproduktionsbiologie sucht für ein BMBF gefördertes Projekt eine(n) hochmotivierte(n)
Mitarbeiter*in, die/der an der Entwicklung eines neuen Verfahrens zum gezielten Merkmalsaustausch unter Verwendung synthetischer Endonukleasen (z. Bsp. Cas9) in Getreide beteiligt sein wird. Das Projekt wird in enger Zusammenarbeit mit einer/einem Wissenschaftler*in durchgeführt.


Ihre Aufgaben:
•  Sie sind verantwortlich für die Herstellung von Lösungen und Nährmedien.
•  Sie präparieren und kultivieren pflanzliche Explantate.
•  Sie isolieren DNA aus unterschiedlichen Organismen oder Geweben.
•  Sie unterstützen Wissenschaftlerinnen / Wissenschaftler bei der Durchführung der ihrer Experimente.

Ihre Voraussetzungen und Kenntnisse:
•  Sie verfügen über eine abgeschlossene Berufsausbildung zur/zum biologisch-technischen Assistentin / Assistenten oder eine vergleichbare Berufsausbildung.
•  Sie haben Expertise auf dem Gebiet der Pflanzlichen Gewebekultur, idealerweise bei Getreide und  Erfahrungen auf dem Gebiet der Molekularbiologie.
•  Sie besitzen gute Englischkenntnisse.


Sie passen zu uns:
•  Sie sind in der Lage, selbstständig Protokolle abzuarbeiten.
•  Sie sind gewissenhaft und können unter sterilen Bedingungen arbeiten.
•  Sie sind bereit, eigene Ideen einzubringen.
•  Sie arbeiten gerne im Team.


Wir bieten Ihnen:
•  eine interessante und vielfältige Tätigkeit im Bereich innovativer Pflanzenforschung
•  Zusammenarbeit in einem jungen und internationalen Team.
•  eine auf ca. zwei Jahre befristete, projektbasierte Vollzeitstelle mit 40 Wochenstunden
•  eine Vergütung nach TV-L bis zu E8.

Fragen zur Stelle beantwortet Ihnen Dr. Hensel (hensel@ipk-gatersleben.de) Tel.: 039482 5543 gerne auch direkt.

Was Sie noch wissen sollten:
Für uns zählen Ihre Qualifikationen und Stärken. Deshalb ist bei uns jeder - unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Alter, Abstammung oder einer eventuellen Behinderung - willkommen. Das IPK strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf.  Als mit dem Zertifikat berufundfamilie ausgezeichnete Einrichtung bieten wir familienfreundliche Arbeitsbedingungen und flexible Arbeitszeiten. Das IPK hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Schwerbehinderte bevorzugen wir bei gleicher Eignung.

Haben wir Sie überzeugt?
Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung (http://www.ipk-gatersleben.de/stellenangebote) bis zum 30.06.2018.
Bei Fragen oder für weitere Informationen steht Ihnen Frau Jacobi (jobs@ipk-gatersleben.de) auch telefonisch unter
+49 (0) 39482 5741 zur Verfügung. Bitte geben Sie die Referenznummer 46/06/18 in Ihrer Korrespondenz an.

 

________________________________________________________________________________________________________________

IPK - Postdoctoral Researcher in Targeted Mutagenesis of Cereals

The scientific interest of the research group Plant Reproductive Biology is focussed on plant developmental processes
which are related to the recombination of genetic information. Processes such as gametophyte development, fertilization as well as embryogenesis and seed development constitute the main subjects of investigation and manipulation. Therefore we are seeking a talented and highly motivated postdoc to participate in a BMBF funded project aiming in the development of new methods for targeted allele exchange in cereals using designer endonucleases as for example Cas9.


Your tasks:
•  You are responsible for the development of efficient and reliable protocols for DNA-free allele exchange in barley and wheat.
•  You compare and execute different commercially available endonucleases.
•  You will modify plant-based repair processes by pharmacological or transgenic approaches.


Your qualifications and skills:
•  You have a PhD or equivalent degree in biology, agriculture or any related field.
•  You have a strong background in targeted mutagenesis.
•  You have advanced tissue culture experience.
•  You are familiar with diverse gene transfer methods.


You fit to us:
•  You want to work in a world-class research center with state-of-the-art facilities and scientists from all over the world.
•  You have the ability to work independently, but also show a strong team spirit.
•  You have a passion for tissue culture.
•  You want to use your creativity to succeed.

We offer you:
•  An interdisciplinary research environment at the in microscopy/nanoscopy.
•  A friendly and productive working atmosphere.
•  A project-based postdoc position, which is limited for two years and starting as soon as possible.
•  A gross salary up to E13 TV-L.

If you need further information feel free to contact Dr. Hensel (hensel@ipk-gatersleben.de) Tel.: +49 (0) 39482 5543.


What you need to know:
For us, your qualifications and strengths count. Therefore, everyone - independent from gender, origin, age, or possible disability - is welcome. The IPK is striving to increase the proportion of women in sectors where they are underrepresented and therefore explicitly encourages qualified women to apply. As an institution which has been awarded the Certificate for Career and Family (“berufundfamilie”), we offer family-friendly working conditions and flexible working hours. The IPK has set a goal to employ more people with disabilities. Qualified applicants with a disability will be given preference.


Your application:
We are looking forward to receive your online-application (http://www.ipk-gatersleben.de/en/job-offers/) until 30th of June, 2018. If you have questions or require more information, please do contact Ms. Jacobi (jobs@ipk-gatersleben.de).
Please indicate the reference number 45/06/18 in your correspondence.

 

________________________________________________________________________________________________________________

IPK - Laborant/Laborantin

Die Arbeitsgruppe Phytoantikörper beschäftigt sich mit der Produktion rekombinanter Proteine in transgenen Pflanzen und mit einfachen und innovativen Methoden zur Reinigung dieser Eiweiße. Darüber hinaus setzt sich die Arbeitsgruppe mit der Immunmodulation von regulatorischen Funktionen in Pflanzen auseinander.


Ihre Aufgaben:
•  Sie selektieren rekombinante Antikörper durch Phage Display.
•  Sie nutzen diverse ELISA-Techniken zur funktionellen Charakterisierung der Antikörper.
•  Sie arbeiten sich grundsätzlich in die Bedienung des BIACORE-Gerätes ein.
•  Sie transformieren E.coli – Expressionskulturen und produzieren Proteine.


Ihre Voraussetzungen und Kenntnisse:
•  Sie weisen gute bis sehr gute mikrobiologische Kenntnisse auf.
•  Sie beherrschen biochemische Basistechniken und können diese sicher anwenden.
•  Sie verfügen über praktische Erfahrungen in der Anwendung von molekularbiologischen und
immunologischen Methoden.
•  Sie besitzen gute Englischkenntnisse.

Sie passen zu uns:
•  Eine gewissenhafte und selbstständige Arbeitsweise zeichnet Sie aus.
•  Sie sind kommunikativ, lösungsorientiert und arbeiten gerne im Team.
•  Sie sind zuverlässig und besitzen ein hohes Maß an Flexibilität.


Wir bieten Ihnen:
•  eine Organisationskultur in der es Spaß macht neue Ideen und Initiative einzubringen,
•  Unterstützung durch und Zusammenarbeit mit kompetenten Kolleginnen und Kollegen,
•  eine zunächst bis zum 31.12.2019 befristete Stelle, mit Eintritt ab dem 01.09.2018,
•  ein Tarifgehalt nach TV-L bis zu E6.


Fragen zur Stelle beantwortet Ihnen Herr Prof. Dr. Udo Conrad (conradu@ipk-gatersleben.de) Tel.: +49 (0) 39482 5253
gerne auch direkt.


Was Sie noch wissen sollten:
Für uns zählen Ihre Qualifikationen und Stärken. Deshalb ist bei uns jeder – unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Alter, Abstammung oder einer eventuellen Behinderung – willkommen. Das IPK strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Als mit dem Zertifikat „Beruf und Familie“ ausgezeichnete Einrichtung bieten wir familienfreundliche Arbeitsbedingungen und flexible Arbeitszeiten. Das IPK hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Schwerbehinderte bevorzugen wir bei gleicher Eignung.


Haben wir Sie überzeugt?
Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung (http://www.ipk-gatersleben.de/stellenangebote) bis zum 30.06.2018.
Bei Fragen oder für weitere Informationen steht Ihnen Frau Jacobi (jobs@ipk-gatersleben.de) auch telefonisch unter +49 (0) 39482 5741 zur Verfügung. Bitte geben Sie die Referenznummer 44/06/18 in Ihrer Korrespondenz an.

 

________________________________________________________________________________________________________________

IPK - Research Group Leader - Biotic Stress Genomics

Breeding plays a key role in achieving global food security in the context of an increasing global population. Scientists in the department of Breeding Research are aiming to generate insights and develop innovative approaches to allow the genetic diversity of crop plants to be better exploited as a way of achieving future breeding goals. The research group of Biotic Stress Genomics should focus on functional genomic approaches for durable resistance of crops (preference wheat and/or barley) by applying for instance automated disease phenotyping, gene silencing, transcript profiling, allele mining, or population genetic approaches.

Your tasks:
• You carry out independent and internationally visible research.
• You instruct and guide the members of your research group.
• You raise third party research funding.
• You are involved in and support institute- and department-wide research initiatives.

Masterthesis - Ökonomie von Genbanken - Vergleich der Felderhaltung, Saatgutlagerung und Kryokonservierung

Weltweit erhalten mehr als 1.700 Genbanken die Diversität von Kulturpflanzen, um sie Pflanzenzüchtern und zukünftigen Generationen zur Verfügung stellen zu können. Die Art der Erhaltung ist von der Pflanzenart abhängig und wird vornehmlich über Saatgut im Kühllager oder vegetativ im Feld sichergestellt. Prinzipiell stellt die Kryokonservierung eine Sicherheitsverwahrung dar, um dem Verlust von Pflanzenmaterial im Feld durch Umwelteinflüsse zu begegnen. Sie bietet weiterhin die Möglichkeit, Saatgut zu verwahren. Aufgrund der permanent notwendigen Stickstoffversorgung ist der finanzielle Aufwand jedoch nicht zu vernachlässigen. Aus diesem Grund soll ein ökonomischer Vergleich bewerten, welchen finanziellen Aufwand die einzelnen Erhaltungsformen bedürfen.


Ihre Aufgaben:
Kern Ihrer Aufgaben stellt die Analyse und Evaluierung der detaillierten Arbeitsprozesse während der Saatguterhaltung, Felderhaltung und Kryokonservierung dar. In Zusammenarbeit mit der IPK-Arbeitsgruppe Ressourcengenetik und Reproduktion sowie dem JKI, Institut für Züchtungsforschung an Obst, Arbeitsbereich Obstgenetische Ressourcen erstellen Sie ausführliche Übersichten über die Arbeitsabläufe während der Erhaltung ausgewählter Kulturpflanzen, bewerten deren monetären Aufwand und entwickeln ein aktualisierbares Tool. Der abschließende Vergleich soll als Entscheidungsgrundlage für den Einsatz der Kryokonservierung bei der Saatguterhaltung dienen.


Sie passen zu uns:
• Sie suchen eine Möglichkeit Ihren Master-/Diplomabschluss der Agrarwissenschaft, Agrarökonomie oder Ökonomie außerhalb der Universität zu erlangen.
• Sie haben Spaß an der detaillierten Analyse von Arbeitsprozessen, sind kommunikativ und interessiert an der Bundeszentralen Ex-Situ Genbank sowie der Obstgenbank am JKI Dresden/Pillnitz.
• Essentiell sind Kenntnisse vom Pflanzenbau, Datenerfassungssystemen (vornehmlich Excel) sowie grundlegender statistischer Methoden und ökonomischer Tools (KTBL Taschenbuch).

Wir bieten Ihnen:
• Unterstützung durch und Zusammenarbeit mit kompetenten Kolleginnen und Kollegen.
• Vergütung als Wissenschaftliche Hilfskraft.
• Unterkunft im IPK-Gästehaus sowie Campusnähe (kostenpflichtig und auf Anfrage).
Fragen zur Stelle beantwortet Ihnen Dr. Manuela Nagel (nagel@ipk-gatersleben.de) Tel.:0 39482 5156 gerne auch direkt.

Was Sie noch wissen sollten:
Für uns zählen Ihre Qualifikationen und Stärken. Deshalb sind Sie - unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Alter, Abstammung oder einer eventuellen Behinderung - bei uns willkommen. Das IPK strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Das IPK hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Schwerbehinderte bevorzugen wir bei gleicher Eignung.

Haben wir Sie überzeugt?
Dann überzeugen Sie uns! Senden Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bevorzugt in einem PDF-Dokument unter Angabe der Referenznummer 60/11/17 an Frau Jacobi (jobs@ipk-gatersleben.de). Bei Fragen erreichen Sie Frau Jacobi auch telefonisch unter Tel.: 039482 5741.

_______________________________________________________________________________________________________________

Scientist (PhD Student) in Image Analysis

The Image Analysis group of the Molecular Genetics department at IPK Gatersleben deals with the development of computational methods for derivation of quantitative traits of crop plants from multimodal and multidimensional image data acquired in high-throughput with multispectral 2D and 3D camera systems. To support our team, we are currently looking for a qualified researcher (PhD Student).


Your tasks:
• You will develop software solutions for processing and analysis of multimodal and multidimensional image data from high-throughput plant phenotyping experiments such as time-series of multispectral 2D and 3D images.
• You will communicate with internal and external cooperation partners.
• You will present results at scientific meetings and write journal articles.

Your qualifications and skills:
• You have a degree in informatics, mathematics, physics or similar educational background.
• You have good programming skills in one or more scientific programming languages (i.e., Matlab/Octave, Java, C/C++, Phyton, shell).
• You have experience working with signal/image processing, computer vision, spatial-temporal modeling and/or machine learning applications.
• Previous experience in plant image analysis or modelling is a plus.

You fit to us:
• You are a passionate software developer.
• You like to work in a team and to reach goals together.
• You like to work in an interdisciplinary environment on the boundary between computer and biological sciences.

We offer you:
• A cutting edge interdisciplinary research environment.
• Collegial working atmosphere.
• An employment limited for 36months.
• Gross salary will be up to E13 TV-L.

If you need further information, feel free to contact Dr. Evgeny Gladilin (gladilin@ipk-gatersleben.de).

What you need to know:
For us, your qualifications and strengths count. Therefore, everyone – independent from gender, origin, age, or possible disability – is welcome. The IPK is striving to increase the proportion of women in sectors where they are underrepresented and therefore explicitly encourages qualified women to apply. As an institution which has been awarded the Certificate for Career and Family (“berufundfamilie”), we offer family-friendly working conditions and flexible working hours. The IPK has set a goal to employ more people with disabilities. Qualified applicants with a disability will be given preference.

Your application:
Please send your application, preferably as one PDF file including CV, copies of certificates, references and summary of research interest to Ms. Jacobi (jobs@ipk-gatersleben.de) citing the reference number 64/12/17. Please contact her also for questions regarding the application and selection procedure. You can reach her by telephone +49 (0) 39482 5741.

_______________________________________________________________________________________________________________

Masterthesis - Ökonomie von Genbanken - Vergleich der Felderhaltung, Saatgutlagerung und Kryokonservierung

Hintergrund:
Weltweit erhalten mehr als 1.700 Genbanken die Diversität von Kulturpflanzen, um sie Pflanzenzüchtern und zukünftigen Generationen zur Verfügung stellen zu können. Die Art der Erhaltung ist von der Pflanzenart abhängig und wird vornehmlich über Saatgut im Kühllager oder vegetativ im Feld sichergestellt. Prinzipiell stellt die Kryokonservierung eine Sicherheitsverwahrung dar, um dem Verlust von Pflanzenmaterial im Feld durch Umwelteinflüsse zu begegnen. Sie bietet weiterhin die Möglichkeit, Saatgut zu verwahren. Aufgrund der permanent notwendigen Stickstoffversorgung ist der finanzielle Aufwand jedoch nicht zu vernachlässigen. Aus diesem Grund soll ein ökonomischer Vergleich bewerten, welchen finanziellen Aufwand die einzelnen Erhaltungsformen bedürfen.


Ihre Aufgaben:
Kern Ihrer Aufgaben stellt die Analyse und Evaluierung der detaillierten Arbeitsprozesse während der Saatguterhaltung, Felderhaltung und Kryokonservierung dar. In Zusammenarbeit mit der IPK-Arbeitsgruppe Ressourcengenetik und Reproduktion sowie dem JKI, Institut für Züchtungsforschung an Obst, Arbeitsbereich Obstgenetische Ressourcen erstellen Sie ausführliche Übersichten über die Arbeitsabläufe während der Erhaltung ausgewählter Kulturpflanzen, bewerten deren monetären Aufwand und entwickeln ein aktualisierbares Tool. Der abschließende Vergleich soll als Entscheidungsgrundlage für den Einsatz der Kryokonservierung bei der Saatguterhaltung dienen.

Sie passen zu uns:

  • Sie suchen eine Möglichkeit Ihren Master-/Diplomabschluss der Agrarwissenschaft, Agrarökonomie oder Ökonomie außerhalb der Universität zu erlangen.
  • Sie haben Spaß an der detaillierten Analyse von Arbeitsprozessen, sind kommunikativ und interessiert an der Bundeszentralen Ex-Situ Genbank sowie der Obstgenbank am JKI Dresden/Pillnitz.
  • Essentiell sind Kenntnisse vom Pflanzenbau, Datenerfassungssystemen (vornehmlich Excel) sowie grundlegender statistischer Methoden und ökonomischer Tools (KTBL Taschenbuch).

Wir bieten Ihnen:

  • Unterstützung durch und Zusammenarbeit mit kompetenten Kolleginnen und Kollegen.
  • Vergütung als Wissenschaftliche Hilfskraft.
  • Unterkunft im IPK-Gästehaus sowie Campusnähe (kostenpflichtig und auf Anfrage).


Fragen zur Stelle beantwortet Ihnen Dr. Manuela Nagel (nagel@ipk-gatersleben.de) Tel.:0 39482 5156 gerne auch direkt.

Was Sie noch wissen sollten:
Für uns zählen Ihre Qualifikationen und Stärken. Deshalb sind Sie - unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Alter, Abstammung oder einer eventuellen Behinderung - bei uns willkommen. Das IPK strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Das IPK hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Schwerbehinderte bevorzugen wir bei gleicher Eignung.

Haben wir Sie überzeugt?
Dann überzeugen Sie uns! Senden Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bevorzugt in einem PDF-Dokument unter Angabe der Referenznummer 60/11/17 an Frau Jacobi (jobs@ipk-gatersleben.de). Bei Fragen erreichen Sie Frau Jacobi auch telefonisch unter Tel.: 039482 5741.

______________________________________________________________________________________________________________