Wissenschaftlerstelle (m/w/d) "Informatiker Text- o. Grafikanalyse/ Bioinformatiker/ Chemoinformatiker/Chemiker/Pharmazeut"

Das Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie (IPB) ist eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung am Campus Weinberg in Halle (Saale) und ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Als öffentlich-rechtliche Stiftung untersteht es der Aufsicht des Landes Sachsen-Anhalt.

In der Abteilung Natur- und Wirkstoffchemie (Prof. Dr. L. Wessjohann) ist ab sofort für 3 Jahre eine

Wissenschaftlerstelle (m/w/d) "Informatiker Text- o. Grafikanalyse/ Bioinformatiker/ Chemoinformatiker/Chemiker/Pharmazeut"

in Teilzeit (65%) mit Möglichkeit zur Promotion zu besetzen.

"Wir müssen die Biodiversität erhalten, denn die Urwälder sind die Quelle der Medizin von morgen" – Wird immer behauptet! Aber ist das so? Wie hängen biologische und chemische Diversität zusammen?


Wir wollen wissenschaftlich fundierte Antworten auf der Basis bekannten Wissens erstellen. Durch das Mining und die semantische Analyse biologischer, chemischer, ethnologischer und medizinischer Texte und ggf. auch chemischer Formeln (Graphen) in Millionen wissenschaftlicher Texte und Datenbanken wollen wir aus den Daten Wissen generieren und den Dreisatz Organismus – Naturstoff – biologische Wirkung durch moderne Methoden der Informatik suchbar und durchschaubar machen (Stichworte: Text-Mining, Ontologien und semantische Analyse, smart data analyses, KI, machine learning, regelbasiertes Schließen). Dafür sollen Methoden entwickelt werden, Fakten und Zusammenhänge sowohl aus natürlichsprachlichen Texten als auch sonstigen maschinenlesbaren Quellen zu extrahieren, aufzubereiten und einerseits zu präsentieren als auch andererseits für die weitere Forschung nutzbar zu machen. Dafür suchen wir Informatiker/Mathematiker mit Interesse an chemischen Naturwissenschaften oder Chemiker, Pharmazeuten etc. mit Programmierkenntnissen und Interesse an Informatik.

Voraussetzungen:

      - abgeschlossenes Studium in (Bio-) Informatik oder Naturwissenschaften (Chemie, Pharmazie, Lebensmittelchemie   etc.) oder vergleichbar

- Kommunikations- und Teamfähigkeit, gute Englischkenntnisse

- Vertrautheit mit Basistechniken der Softwareentwicklung, z.B. Versionskontrolle
- Interesse an organischer Chemie/Pharmazie, Kenntnisse chemischer Begriffe und Strukturen

Wünschenswerte weitere Kenntnisse/Fähigkeiten:

       -  Organisiertes, strukturiertes und genaues Arbeiten
       -  Programmierkenntnisse, bevorzugt in den Sprachen Python, R; ggf. Java
       -  Kenntnisse in Statistik und Datenbanken (SQL / NoSQL)

Die Vergütung und Sozialleistungen erfolgen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise für Bewerber (m/w/d) gem. Art. 13 DSGVO zur Datenverarbeitung im Bewerbungsverfahren unter folgendem Link:
https://www.ipb-halle.de/karriere/datenschutzhinweise-fuer-bewerber/

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und Publikationen, Angaben zur Staatsexamens-/Master-/Diplomarbeit) unter Angabe der Kennziffer 11/2019 bis 15. Juli 2019 an das

Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie
AG Personal
Weinberg 3
06120 Halle (Saale)
Deutschland

oder per E-Mail an:
bewerbungen@ipb-halle.de

Für nähere Informationen konsultieren Sie bitte unsere Webpage (http://www.ipb-halle.de) unter „Stellenangebote“. Ferner stehen Ihnen Herr Dr. W. Brandt und Prof. Dr. L. Wessjohann für spezifische Fragen zur Verfügung.

Dr. W. Brandt
Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie
Abteilung Natur- und Wirkstoffchemie
E-Mail: wolfgang.brandt@ipb-halle.de
Tel.:  0345 5582-1360
Fax:  0345 5582-1309 
________________________________________________________________________________________________________________

Wissenschaftlerstelle (m/w/d) „Naturstoffscreening/Medizinische Chemie“

Am Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie in Halle (Saale), eine Forschungseinrichtung der Leibniz-Gemeinschaft, ist im Rahmen des EFRE-geförderten Projektes „PhytoHäm“ im Förderprogramm „Autonomie im Alter“ ab sofort in der Abteilung Natur- und Wirkstoffchemie eine

Wissenschaftlerstelle (m/w/d) „Naturstoffscreening/Medizinische Chemie“

befristetet für zunächst ein Jahr zu besetzen.

Chronische Blutkrankheiten nehmen im Alter zu und schränken die Lebensqualität stark ein. Dabei spielen entzündliche und oxidative Prozesse eine große Rolle. Pflanzliche Sekundärstoffe können dem oft entgegenwirken und finden, z.B. als Nahrungsergänzungsmittel zudem eine große Akzeptanz bei den Patienten. Ziel des Projektes ist es in einer ersten Phase in Kooperation mit dem Uniklinikum Magdeburg geeignete Pflanzen (Extrakte), Naturstoffe und andere Substanzen zu identifizieren, die bei Bluterkrankungen positive Effekte zeigen. In einer zweiten Phase ist deren Struktur aufzuklären oder zu verifizieren, und schließlich sind die besten Substanzen medizinisch-chemisch zu einer Leitstruktur weiter zu entwickeln und ggf. ADMET-Eigenschaften zu verbessern.

Voraussetzungen und wünschenswerte Kenntnisse:

-    abgeschlossenes Studium möglichst mit Promotion in Biochemie, Pharmazie, Chemie

     oder vergleichbar

-    Kenntnisse in Chemischer Analytik (HPLC, MS, NMR), gerne in der Naturstoffchemie

-    Organisiertes, strukturiertes und genaues Arbeiten

-    Computerkenntnisse (Excel, Powerpoint, ChemDraw, Datenbanken o.ä.); (Q)SAR,

     Modelling/Docking

-    Kenntnisse zu molekularen und zellbasierten Assaysystemen, MTPs, Pipettierroboter, steriles

     Arbeiten

-    Erfahrung im Anleiten von technischen Mitarbeitern und/oder Studenten

-    Dokumentations-  oder Publikationserfahrung

 

Wir bieten spannende Forschung zu Natur- und Wirkstoffen in Medizin oder Pflanzenschutz in interdisziplinärem Umfeld in Kooperation mit angesehen nationalen und internationalen Partnern. Dafür setzen wir gute Kommunikations- und Teamfähigkeit und Englischkenntnisse voraus.

Die Vergütung und Sozialleistungen erfolgen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Das Projekt wird gefördert durch EFRE und das Land Sachsen-Anhalt durch die Investitionsbank Sachsen-Anhalt (ZS/2018/11/95722).

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise für Bewerber (m/w/d) gem. Art. 13 DSGVO zur Datenverarbeitung im Bewerbungsverfahren unter folgendem Link:

https://www.ipb-halle.de/karriere/datenschutzhinweise-fuer-bewerber/

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und Publikationen, Angaben zur Staatsexamens-/Master-/Diplomarbeit, Promotion) unter Angabe der Kennziffer 14/2019 bis 15. Juli 2019 an das

Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie

AG Personal

Weinberg 3

06120 Halle (Saale)

Deutschland

oder per E-Mail an:

bewerbungen@ipb-halle.de

 

Für nähere Informationen konsultieren Sie bitte unsere Webpage (http://www.ipb-halle.de) unter „Stellenangebote“. Ferner steht Ihnen Herr Prof. Dr. L. Wessjohann für spezifische Fragen zur Verfügung.

Prof. Dr. L. Wessjohann

Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie

Abteilung Natur-Wirkstoffchemie

E-Mail: ludger.wessjohann@ipb-halle.de

Tel.:  0345 5582-1300

Fax:  0345 5582-1309 

________________________________________________________________________________________________________________

Wissenschaftlerstelle (m/w/d) „Naturstoffchemie“

Am Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie in Halle (Saale), eine Forschungseinrichtung der Leibniz-Gemeinschaft, ist im Rahmen des EFRE-geförderten Projektes „Wolf“ unter dem Dach des Wissenschaftscampus „Pflanzenbasierte Bioökonomie“ ab sofort bis Dezember 2021 in der Abteilung Natur- und Wirkstoffchemie eine

Wissenschaftlerstelle (m/w/d) „Naturstoffchemie“

in Teilzeit (65%) mit Möglichkeit zur Promotion (Prof. Dr. L. Wessjohann) zu besetzen.

Die Projektgruppe Biofungizide befasst sich mit der Isolierung und Charakterisierung von pilzlichen Sekundärmetaboliten. Im Vordergrund stehen in diesem Projekt solche Metaboliten, die herbizide Eigenschaften zeigen. Im Rahmen des Projektes sollen aus Kultur- und Fermentationsansätzen Metaboliten, die für eine herbizide Wirkung verantwortlich sind, isoliert und in ihrer Struktur mittels NMR-spektroskopischer und massenspektrometrischer Methoden geklärt werden. Die Stelle ist in ein Verbundprojekt eingebunden. Daher sollen sich anschließende chemische Modifikationen der aktiven Verbindungen beitragen, ihr herbizides Potential zu erhöhen. Die organisch-synthetischen Arbeiten werden am Institut für Chemie - Organische Chemie, Arbeitsgruppe Prof. Dr. R. Csuk durchgeführt.

Voraussetzungen und wünschenswerte Kenntnisse:

  • abgeschlossenes Studium in Chemie, Lebensmittelchemie, Pharmazie oder vergleichbar
  • Erste Erfahrung in der Isolierung und Strukturaufklärung kleiner organischer Moleküle aus komplexen Mischungen
  • Erfahrungen in präparativen chemischen Arbeitstechniken, insbesondere in der chemischen Modifikation kleiner Moleküle
  • erste Publikations- oder Dokumentationserfahrung

 

Wir bieten spannende Forschung zu Natur- und Wirkstoffen in Medizin oder Pflanzenschutz in interdisziplinärem Umfeld in Kooperation mit angesehen nationalen und internationalen Partnern. Dafür setzen wir gute Kommunikations- und Teamfähigkeit und Englischkenntnisse voraus.

Die Vergütung und Sozialleistungen erfolgen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Das Projekt wird gefördert durch EFRE und das Land Sachsen-Anhalt durch die Investitionsbank Sachsen-Anhalt (ZS/2019/01/96757).

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise für Bewerber (m/w/d) gem. Art. 13 DSGVO zur Datenverarbeitung im Bewerbungsverfahren unter folgendem Link:

https://www.ipb-halle.de/karriere/datenschutzhinweise-fuer-bewerber/

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und Publikationen, Angaben zur Staatsexamens-/Master-/Diplomarbeit) unter Angabe der Kennziffer 13/2019 bis 15. Juli 2019 an das

 

Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie

AG Personal

Weinberg 3

06120 Halle (Saale)

Deutschland

oder per E-Mail an:

bewerbungen@ipb-halle.de

 

Für nähere Informationen konsultieren Sie bitte unsere Webpage (http://www.ipb-halle.de) unter „Stellenangebote“. Ferner steht Ihnen Herr Dr. N. Arnold für spezifische Fragen zur Verfügung.

Dr. N. Arnold

Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie

Abteilung Natur-Wirkstoffchemie

E-Mail: norbert.arnold@ipb-halle.de

Tel.:  0345 5582-1310

Fax:  0345 5582-1309 

________________________________________________________________________________________________________________

 

Wissenschaftlerstelle (m/w/d) „Biochemie/Screening“

Am Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie in Halle (Saale), eine Forschungseinrichtung der Leibniz-Gemeinschaft, ist im Rahmen des EFRE-geförderten Projektes „Phytoeffectors“ unter dem Dach des Wissenschaftscampus „Pflanzenbasierte Bioökonomie“ ab sofort bis Dezember 2021 in der Abteilung Natur- und Wirkstoffchemie eine

Wissenschaftlerstelle (m/w/d) „Biochemie/Screening“

in Teilzeit (65%) mit Möglichkeit zur Promotion (Prof. Dr. L. Wessjohann) zu besetzen.

Der Klimawandel beeinflußt in erheblichen Maße die pflanzliche Produktion und damit die Nahrungssicherheit und –qualität. Der wichtigste Faktor für Ernteverluste weltweit ist Trockenheit, weit vor Pflanzenkrankheiten oder Fraß. Im Verbundprojekt mit Partnern der Universität und Industrie sollen Wirkstoffkandidaten für die Erhöhung der Trockenstresstoleranz in Pflanzen entwickelt werden. Dafür sollen ausgehend von einer Leitverbindung neue Wirkstoffkandidaten in silico entwickelt, dann in Kooperation mit Chemikern synthetisiert und in vitro getestet werden. Für die biologischen Assays sollen die benötigten Enzyme in Hefen oder Bakterien hergestellt werden. Zur Analyse des in vitro Assays sollen u.a. HPLC und MS genutzt werden.

In Kooperation mit einem biologisch arbeitenden Partner sollen pflanzenphysiologische Arbeiten wie die Messung der Wirkung der Testverbindungen in verschiedenen Modellpflanzen wie Arabidopsis thaliana und Gerste unter Trockenstress durchgeführt werden.

Voraussetzungen und wünschenswerte Kenntnisse:

-    abgeschlossenes Studium in Lebenswissenschaften oder chemisch-pharmazeutischen Naturwissenschaften

-    Hervorragende Kenntnisse der Molekularbiologie und Proteinchemie

-    Kenntnisse zu molekularen Assaysystemen/Enzymatik oder Bioaktivitätsscreening

-    Alternativ Erfahrung n synthetischer organischer Chemie

-    Erste Erfahrungen in der chemischen Analytik Chromatographie, MS)

 

Wir bieten spannende Forschung zu Natur- und Wirkstoffen in Medizin oder Pflanzenschutz in interdisziplinärem Umfeld in Kooperation mit angesehen nationalen und internationalen Partnern. Dafür setzen wir gute Kommunikations- und Teamfähigkeit und Englischkenntnisse voraus.

Die Vergütung und Sozialleistungen erfolgen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Das Projekt wird gefördert durch EFRE und das Land Sachsen-Anhalt durch die Investitionsbank Sachsen-Anhalt (ZS/2018/10/95065).

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise für Bewerber (m/w/d) gem. Art. 13 DSGVO zur Datenverarbeitung im Bewerbungsverfahren unter folgendem Link:

https://www.ipb-halle.de/karriere/datenschutzhinweise-fuer-bewerber/

 

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und Publikationen, Angaben zur Staatsexamens-/Master-/Diplomarbeit) unter Angabe der Kennziffer 12/2019 bis 15. Juli 2019 an das

 

Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie

AG Personal

Weinberg 3

06120 Halle (Saale)

Deutschland

oder per E-Mail an:

bewerbungen@ipb-halle.de

Für nähere Informationen konsultieren Sie bitte unsere Webpage (http://www.ipb-halle.de) unter „Stellenangebote“. Ferner steht Ihnen Frau Dr. S. Pienkny für spezifische Fragen zur Verfügung.

Dr. S. Pienkny

Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie

Abteilung Natur-Wirkstoffchemie

E-Mail: silke.pienkny@ipb-halle.de

Tel.:  0345 5582-1363

Fax:  0345 5582-1309 

________________________________________________________________________________________________________________

 

IT-Projektleiter Datenmanagement (m/w/d)

Das Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie (IPB) ist als Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung am Weinberg-Campus der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg in Halle (Saale). Als eine Stiftung des öffentlichen Rechts untersteht das IPB der Aufsicht des Landes Sachsen-Anhalt.

Durch eine Vielzahl von biologischen und chemischen Experimenten werden große Datenmengen produziert. Diese Daten sollen zukünftig strukturiert, mit Metadaten aufgewertet und durchsuchbar abgelegt werden. Parallel dazu soll ein Laborinformations- und Managementsystem eingeführt werden. Daher besetzt das IPB in der Arbeitsgruppe Bioinformatik und Massenspektrometrie ab sofort eine/n

IT-Projektleiter Datenmanagement (m/w/d)

in Vollzeit (100%) für zunächst zwei Jahre.

 

Arbeitsaufgaben:

Sie erstellen für und mit den Forschenden des Institutes eine Anforderungsanalyse, die auf den existierenden Daten und Prozessen aufbaut, und zu einer revisionssicheren Digitalisierung der Dokumentation führt. Dabei sollen während der gesamten Laufzeit in engster Zusammenarbeit mit den Nutzern die wissenschaftlichen Prozesse analysiert, optimiert und in technischen Systemen implementiert werden.

Sie bereiten die Auswahl und das Leistungsverzeichnis für die Beschaffung von Softwaresystemen vor, und sind Ansprechpartner und Projektmanager für externe Dienstleister, die diese Leistungen erbringen. Nach der Probephase mit verschiedenen Forschungsgruppen, soll die Lösung allgemein eingeführt werden.

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium mit Ausrichtung Naturwissenschaften, Informatik oder vergleichbare Ausbildung
  • Erfahrung im Projektmanagement, Selbständigkeit und Durchsetzungsstärke
  • Sehr gute Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Gute Englischkenntnisse

Von Vorteil sind Erfahrungen mit Arbeitsprozessen im Labor, Data Science, im Projektmanagement, oder mit der Einführung von z.B. komplexen ERP-Systemen.

Die Position ist in der AG Bioinformatik und Massenspektrometrie angesiedelt, und wird in enger Zusammenarbeit mit der AG Geräteservice und IT betreut. Die Vergütung und Sozialleistungen erfolgen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise für Bewerber (m/w/d) gem. Art. 13 + 14 DSGVO zur Datenverarbeitung im Bewerbungsverfahren unter folgendem Link:

https://www.ipb-halle.de/karriere/datenschutzhinweise-fuer-bewerber/

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und Publikationen, Angaben zur Staatsexamens-/Master-/Diplomarbeit oder Promotion) unter Angabe der Kennziffer 10/2019, möglichst bis 22. Juli 2019 an das

 

Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie

AG Personal

Weinberg 3

06120 Halle (Saale)

Deutschland

 

oder per E-Mail an:

bewerbungen@ipb-halle.de

 

Für nähere Informationen besuchen Sie bitte unsere Webpage (http://www.ipb-halle.de). Als Ansprechpartner steht Ihnen zur Verfügung:

 

Dr. S. Neumann

Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie

Abteilung Biochemie pflanzlicher Interaktionen

E-Mail: sneumann@ipb-halle.de

Tel.:  0345 5582-1470

Fax:  0345 5582-1409 

________________________________________________________________________________________________________________

 

Postdoc position (m/f/d) – Priming of plant defence against pathogens and herbivores by DNA damage signaling

The Leibniz Institute of Plant Biochemistry (IPB) is located on the Weinberg campus of the Martin-Luther-University Halle-Wittenberg, Germany. The Department Biochemistry of Plant Interactions at the IPB is seeking applications for a

Postdoc position (m/f/d) – Priming of plant defence against pathogens and herbivores by DNA damage signaling

A Postdoc position in framework of the Collaborative Research Centre (CRC) 973 “Priming and Memory of Organismic Responses to Stress“ is available from August 1st 2019 in the research group of Dr. Lennart Wirthmüller (project B05). The group is currently located at Freie Universität Berlin and will relocate to the Leibniz-Institute of Plant Biochemistry in July 2019.

https://www.bcp.fu-berlin.de/en/biologie/arbeitsgruppen/physiologie_biochemie/ag_wirthmueller/index.html

Research within the CRC973 (http://www.sfb973.de/) addresses the question of how organisms without a nervous system store information on environmental stress and how these molecular forms of “memory” enable organisms to prepare for reoccurring stress. The project focuses on the role of DNA damage and repair in memory of pathogen infection and herbivory in plants. Particularly, changes in histone modifications that are associated with DNA damage and their contribution to priming of defence gene expression are addressed.

 

Job description: The work will involve molecular techniques (RNAseq, qRT-PCR, chromatin-IP, analysis of histone modifications by mass spectrometry) as well as pathogen infection assays on Arabidopsis and elm. Work on herbivory will be conducted in collaboration with Prof. Monika Hilker at Freie Universität Berlin.

Requirements: PhD in Biology or Biochemistry.

Work experience: The candidate should have a strong experimental background in analysis of post-translational protein modifications by (immuno-)staining techniques and mass spectrometry (including phospho-proteomics). Excellent communication skills in both oral and written English are essential.

Desirable: We seek a highly motivated candidate who likes to work within a team. Experience in protein biochemistry in plant species other than Arabidopsis is advantageous but not essential.

 

The position is funded until end of March 2020. Salary is according to the German Public Service (E13 TV-L).

For further information please contact Dr. Lennart Wirthmüller – lennart.wirthmueller@fu-berlin.de.

Please notice our data protection information for applicants (m/f/d) according to Article 13 GDPR concerning data protection processing in the application process:

https://www.ipb-halle.de/en/career/data-protection-information-for-applicants/Please submit your complete application including a cover letter clearly stating the interest in the project and the group, CV, contact details for two referees and transcripts as a single pdf document quoting reference number 9/2019 until June 17th 2019 to:

 

Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie (IPB)

AG Personal

Weinberg 3

06120 Halle (Saale) or to

bewerbungen@ipb-halle.de

________________________________________________________________________________________________________________

Postdoctoral Researcher (f/m/d) -in the field of plant nutrition and physiology

The Molecular Plant Nutrition research group investigates the transport and metabolism of mineral nutrients, their impact on phytohormonal regulation as well as their role in physiological and morphological adaptations of plants to stress or to agricultural production conditions.
In the frame of a project funded by the DFG, we are investigating the unique function of Fe during the formation of
adventitious roots in petunia and horticultural plants for a targeted exploitation of Fe nutrition in vegetative propagated crops.

Your tasks:
•  You will carry out transcriptome analysis of adventitious root primordia via RNASeq.
•  You will create transgenic petunia plants using CRISPR/Cas9.
•  You characterize transposon mutants and study Proteomics of isolated nucleoli and ribosomes.
•  You will study Fe-dependent adventitious root formation in wildtype petunia accession lines, tomato and other horticulture crops.
•  You will carry out nutrient and metabolite profiling in different conditions.

Your qualifications and skills:
•  You have a PhD degree in plant nutrition, physiology, agriculture or any related field.
•  You have gained practical experiences with nutrients, root physiology, transcriptomics via RNASeq and related bioinformatics, CRISPR/Cas technology, proteomics and biochemical analysis including metabolomics.
•  Solid English skills are a prerequisite for effective work in our multicultural environment.

You fit to us:
•  You are a bright, highly motivated and enthusiastic person.
•  You have good communication skills.
•  You see your future in academic research.
•  You like to work in a team and to reach goals together.
•  You possess strong working habits.

We offer you:
•  The opportunity to work in a world-class research center with state-of-the-art facilities and scientists from all over the world
•  A collegial working atmosphere
•  A project based limited position for 36 months, starting June 15th, 2019
•  A gross salary up to E13 TV-L

If you need further information feel free to contact Dr. Mohammad-Reza Hajirezaei (mohammad@ipk-gatersleben.de).

What you need to know:
For us, your qualifications and strengths count. Therefore, everyone – independent from gender, origin, age, or possible disability – is welcome. The IPK is striving to increase the proportion of women in sectors where they are underrepresented and therefore explicitly encourages qualified women to apply. As an institution which has been awarded the Certificate for Career and Family (“berufundfamilie”), we offer family-friendly working conditions and flexible working hours. The IPK has set a goal to employ more people with disabilities. Qualified applicants with a disability will be given preference.

Your application:
We look forward to receiving your online-application (http://www.ipk-gatersleben.de/en/job-offers/) until May 31st, 2019.Questions about the application process, kindly address to our Recruiting Team (jobs@ipk-gatersleben.de). Please indicate the reference number 29/05/19 in your correspondence

________________________________________________________________________________________________________________

Sachbearbeiter/in für die Abrechnung von Dienstreisen nach dem Bundesreisekostengesetz (BRKG) in Vollzeit oder Teilzeit (m/w/d)

Das Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie (IPB) ist eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung am Campus Weinberg in Halle (Saale) und ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Als öffentlich-rechtliche Stiftung untersteht es der Aufsicht des Landes Sachsen-Anhalt.

Die Abteilung Administration und Infrastruktur sucht ab sofort befristet bis zum 30.09.2020 eine/n

Sachbearbeiter/in für die Abrechnung von Dienstreisen nach dem Bundesreisekostengesetz (BRKG) in Vollzeit oder Teilzeit (m/w/d)

Ihre Aufgaben:

Sie arbeiten in einem engagierten und freundlichen Team und es erwartet Sie eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit. Neben der Abrechnung von Dienstreisen sind sie auch für weitere relevante personalwirtschaftliche Abrechnungs- und Betreuungsaufgaben gemäß den Vorschriften für den öffentlichen Dienst zuständig. Dazu gehören u.a. Statistik sowie Projektmitarbeit.

 

Ihre Voraussetzungen:

Sie verfügen über einen der Tätigkeit entsprechenden kaufmännischen Berufsabschluss. Sie gehen mit einem hohen Engagement und Verantwortungsbewusstsein an die Bewältigung der Ihnen übertragenen Aufgabenstellungen heran. Serviceorientiertes Denken und Handeln sowie ein freundliches und fachkompetentes Auftreten runden Ihr Profil ab. Gute Englischkenntnisse werden ebenfalls vorausgesetzt.

Die Vergütung und Sozialleistungen erfolgen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Informationen über das IPB finden Sie auf der Homepage: ipb-halle.de

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise für Bewerber (m/w/d) gem. Art. 13 DSGVO zur Datenverarbeitung im Bewerbungsverfahren unter folgendem Link:

https://www.ipb-halle.de/karriere/datenschutzhinweise-fuer-bewerber/

Bitte schicken Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer 8/2019 bis zum 10.06.2019 an das

Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie (IPB)

AG Personal

Weinberg 3

06120 Halle (Saale) oder

bewerbungen@ipb-halle.de

________________________________________________________________________________________________________________

2 PhD Positions on Protein Degradation Dynamics (m/f/d)

The Leibniz Institute of Plant Biochemistry (IPB) is located on the Weinberg campus of the Martin-Luther-University Halle-Wittenberg, Germany. The research group Signal Integration at the IPB is seeking applications for:

2 PhD Positions on Protein Degradation Dynamics (m/f/d)

in frame of a newly DFG-funded project.

Successful applicants will have the opportunity to pursue scientific research at the crossroads of biochemistry, biophysics and plant physiology while investigating ubiquitylation of regulatory proteins. Ubiquitin protein degradation is central for proteostasis across kingdoms. The PhD candidates will therefore navigate the mechanistic of ubiquitylation, investigating how a ubiquitylation pacer impinges on growth and plant adaptation to biotic and abiotic challenges.

Requirements:

Candidates for the PhD scholarships holding a Master’s degree or equivalent in biochemistry, biophysics, biology or a related subject are welcome to apply. Extensive knowledge of biochemistry and proven experience in molecular biology techniques are a must. English written and spoken is essential for the position.

Application:

Please send your application quoting reference number 7/2019 as a single PDF file including: CV, publication list, if any, together with a short sketch of your research interests, and the names of two academic referees to bewerbungen@ipb-halle.de

 

Please notice our data protection information for applicants (m/f/d) according to Article 13 GDPR concerning data protection processing in the application process:

https://www.ipb-halle.de/en/career/data-protection-information-for-applicants/

Closing date for applications is June 1st, 2019.

 

For details on the project and more information, contact:

Dr. Luz Irina A. Calderón Villalobos

LuzIrina.Calderon@ipb-halle.de

https://www.ipb-halle.de/en/research/molecular-signal-processing/research-groups/signal-integration/

Tel. +49 345 5582 1232

________________________________________________________________________________________________________________

Wissenschaftlerstelle (m/w/d)

Am Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie in Halle (Saale), eine Forschungseinrichtung der Leibniz-Gemeinschaft, ist im Rahmen des EFRE-geförderten Projektes „Combioscreen“ unter dem Dach des Wissenschaftscampus „Pflanzenbasierte Bioökonomie“ ab sofort bis Dezember 2021 in der Abteilung Stoffwechsel- und Zellbiologie eine

Wissenschaftlerstelle (m/w/d)

In Teilzeit (65%) zu besetzen.

Arbeitsaufgaben:

Die Abteilung Stoffwechsel- und Zellbiologie befasst sich mit der Biosynthese von Diterpenen. In dem Verbundprojekt sollen Gene für die Biosynthese von Diterpenen aus verschiedenen Organismen (Pflanzen, Pilze, Bakterien) in Hefe kombiniert, um eine Bibliothek von neuen Diterpenoide zu herstellen. Die Kombinierung der Gene erfolgt durch die modulare Klonierung mittels Golden Gate Technologie. Die neuen Diterpene werden gereinigt und strukturell bestimmt. In Kooperation mit einem medizinisch arbeitenden Partner sollen die neuen Substanzen gegen Krebs-Zellen getestet werden. Die Stelle ist in ein Verbundprojekt eingebunden. Sehr gute Kommunikations- und Teamfähigkeit, zielorientiertes und zeitgerechtes Arbeiten und die Beherrschung der englischen Sprache sind daher wesentlich für ein erfolgreich abgestimmtes Projekt.

In Kooperation mit biologisch und medizinisch arbeitenden Partnern sollen molekularbiologische Arbeiten wie Metabolomics-Studien, Reinigung und Charakterisierung von Einzelsubstanzen und Auswertearbeiten durchgeführt werden.

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Biochemie, Biotechnologie, Chemie oder Pharmazie, oder vergleichbare Ausbildung.
  • Hervorragende Kenntnisse der Golden Gate Klonierungstechnologie und Anwendung für Genexpression in Hefe.
  • Massenspektrometrie (MS) pflanzlicher Sekundärmetaboliten, insbesondere Terpene, in Theorie und Praxis.
  • Wünschenswert ist Erfahrung in der Naturstoffanalytik, Substanzisolierung aus Hefe.
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit.
  • Gute Englischkenntnisse, wünschenswert ist Publikationserfahrung.

Die Vergütung und Sozialleistungen erfolgen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Das Projekt wird gefördert durch EFRE und das Land Sachsen-Anhalt durch die Investitionsbank Sachsen-Anhalt (ZS/2018/08/94166).

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise für Bewerber (m/w/d) gem. Art. 13 DSGVO zur Datenverarbeitung im Bewerbungsverfahren unter folgendem Link:

https://www.ipb-halle.de/karriere/datenschutzhinweise-fuer-bewerber/

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und Publikationen, Angaben zur Staatsexamens-/Master-/Diplomarbeit) unter Angabe der Kennziffer 6/2019, möglichst bis 21. April 2019 an das

Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie

AG Personal

Weinberg 3

06120 Halle (Saale)

Deutschland

 

oder per E-Mail an:

bewerbungen@ipb-halle.de  (pdf, gesamt < 5 Mb)

 

Für nähere Informationen konsultieren Sie bitte unsere Webpage (http://www.ipb-halle.de) unter „Stellenangebote“. Ferner stehen Ihnen Herr Prof. Dr. A. Tissier für spezifische Fragen zur Verfügung.

 

Prof. Dr. A. Tissier

Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie

Abteilung Stoffwechsel- und Zellbiologie

E-Mail: atissier@ipb-halle.de

Tel.:0345 5582-1501

Fax: 0345 5582-1009

________________________________________________________________________________________________________________

Masterthesis

Identifizierung von oxidativem Stress und programmiertem Zelltod während der Kryokonservierung von Kartoffelsprossspitzen  (Unterstützt durch die Gemeinschaft Deutscher Kryobanken)

Hintergrund:

Die Arbeitsgruppe Cryo- und Stressbiologie ist Teil der bundeszentralen Ex-situ-Genbank für landwirtschaftliche und gartenbauliche Kulturpflanzen und verantwortlich für die mittel- und langfristige Lagerung von vegetativ zu erhaltenden Pflanzen. Die Kryokonservierung von Kartoffeln ist eine der Hauptaufgaben der Arbeitsgruppe. Unter Tiefkühlbedingungen (-196°C) lagern bereits 1.663 Kartoffelakzessionen und repräsentieren eine der weltgrößten Sammlungen in Kryo. Die fortlaufende Optimierung der Methoden sowie deren Anwendung auf andere Arten im Zuge der Erweiterung der Sammlungen ist eine der stetigen Herausforderungen für die Arbeitsgruppe.

Ihre Aufgaben:

Die Induktion von verschiedenen Stressfaktoren während der Kryokonservierung, wie Kälte, Dehydrierung und Verwundung, führt zu komplexen Stressantwortmechanismen, die in Abhängigkeit von der Pflanzenart, den Präparationsmethoden und dem Kryoprotektor sich unterschiedlich auswirken können. Die Kartoffel ist eine wichtige Kulturpflanze, deren Langzeiterhaltung nur vegetativ und in cryo erfolgen kann. Trotz stetiger Weiterentwicklung des Protokolls zur Kryokonservierung von Kartoffelsprossspitzen variieren die Regenerationskapazitäten zwischen 5 % (Genotyp ‘Kagiri’) und 100 % (Genotyp ‘Karakter’). Das Ziel dieser Studie ist eine detaillierte Analyse von oxidativen Vorgängen verbunden mit der Analyse von programmiertem Zelltod, um langfristig hohe Regenerationsergebnisse für alle Genotypen nach der Pflanzenkryokonservierung zu erreichen.

Sie passen zu uns:

  • Naturwissenschaften außerhalb der Universität zu erlangen.
  • Sie haben Spaß an der Arbeit mit Pflanzen (10% in vitro Vermehrung) und an der Mikroskopie (90% Labor/Mikroskopie), sind kommunikativ, kreativ und in der Lage, selbstständig zu arbeiten und haben Interesse an wissenschaftlicher Forschung.
  • Essentiell sind Kenntnisse der Biologie von Pflanzen, von Datenerfassungssystemen (vornehmlich Excel) sowie grundlegender statistischer Methoden. Vorteilhaft sind ebenfalls Erfahrungen in der Gewebekultur.

Wir bieten Ihnen:

  • Unterstützung durch und Zusammenarbeit mit kompetenten Kolleginnen und Kollegen.
  • Vergütung als Wissenschaftliche Hilfskraft befristet für 6 Monate.
  • Unterkunft in Campusnähe (kostenpflichtig und auf Anfrage)

Fragen zur Stelle beantwortet Ihnen Dr. Manuela Nagel (nagel@ipk-gatersleben.de), Tel.: +49 (0) 39482 5156 gerne auch direkt.

Sie noch wissen sollten:

Für uns zählen Ihre Qualifikationen und Stärken. Deshalb ist bei uns jeder – unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Alter, Abstammung oder einer eventuellen Behinderung – willkommen. Als mit dem Zertifikat berufundfamilie ausgezeichnete Einrichtung bieten wir familienfreundliche Arbeitsbedingungen und flexible Arbeitszeiten. Das IPK hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Schwerbehinderte bevorzugen wir bei gleicher Eignung.

Haben wir Sie überzeugt?

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung (http://www.ipk-gatersleben.de/stellenangebote) bis zum 31.07.2019.

Bei Fragen oder für weitere Informationen steht Ihnen unser Recruiting-Team (jobs@ipk-gatersleben.de) auch telefonisch unter 039482 5741 oder 039482 5525 zur Verfügung. Bitte geben Sie die Referenznummer 23/03/19 in Ihrer Korrespondenz an.

________________________________________________________________________________________________________________

Laborant/in oderTechnische/n Assistent/in (BTA, MTA, PTA)

Das Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie (IPB) in Halle (Saale) sucht in der Abteilung Stoffwechsel- und Zellbiologie ab 1. Juli 2019 befristet für ein Jahr, eine/n

Laborant/in oder Technische/n Assistent/in (BTA, MTA, PTA)

Die Stelle ist innerhalb der Arbeitsgruppe „Jasmonatfunktion- und Mykorrhiza“ angesiedelt. Die Arbeitsaufgaben umfassen allgemeine biologische, molekularbiologische und biochemische Techniken, darunter die Organisation/Betreuung eines Teils der Infrastruktur der Abteilung (Laminarboxen, Phytoschränke), aber auch Zellkulturtechniken. Vorkenntnisse in mikroskopischen Techniken sind erwünscht, Voraussetzung ist eine abgeschlossene Berufsausbildung in einer der oben genannten Disziplinen.

Die Abteilung Stoffwechsel- und Zellbiologie bietet ein kreatives und internationales Umfeld, weshalb Kenntnisse der englischen Sprache von Vorteil sind. Informationen über die Abteilung und das IPB finden Sie auf der Homepage: www.ipb-halle.de

Vergütung und Sozialleistungen erfolgen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

 

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Alain Tissier, alain.tissier@ipb-halle.de oder Prof. Dr. Bettina Hause, bettina.hause@ipb-halle.de.

 

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise für Bewerber (m/w/d) gem. Art. 13 DSGVO zur Datenverarbeitung im Bewerbungsverfahren unter folgendem Link:

https://www.ipb-halle.de/karriere/datenschutzhinweise-fuer-bewerber/

Bitte schicken Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer 5/2019 bis zum 15.04.2019 an das

Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie (IPB)

AG Personal

Weinberg 3

06120 Halle (Saale) oder an bewerbungen@ipb-halle.de

________________________________________________________________________________________________________________

Mitarbeiter/in Recruiting und Bewerbermanagement (w/m/d)

Die Schaffung bestmöglicher personeller Voraussetzungen für die Forschung ist die zentrale Aufgabe der Arbeitsgruppe
Personalwesen. Insbesondere zählen zu unseren Aufgaben die Personalbeschaffung, die Entgeltabrechnung, die
Personalentwicklung, das Personalcontrolling und Teile des Berichtwesens.


Ihre Aufgaben:
•  Ihre zentrale Aufgabe ist die proaktive Verwaltung unseres international ausgerichteten Recruitings.
•  Sie stehen den Fachbereichen über den gesamten Prozess zur Seite, unterstützen in der Erstellung von Stellenausschreibungen und veröffentlichen diese auf zielgruppenspezifischen Kanälen.
•  Sie erfassen und verwalten eingehende Bewerbungen im Bewerbermanagementsystem.

•  Im Weiteren vereinbaren Sie Termine zu Vorstellungsgesprächen und stellen für unsere Bewerber/innen einen schnellen Bewerbungsprozess sicher.
•  In Zusammenarbeit mit der Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit arbeiten Sie an der Positionierung des IPK als attraktiven
Arbeitgeber im Bereich Nachwuchsförderung durch Recruiting-Veranstaltungen, wie z.B. regionale Messen.

Ihre Voraussetzungen und Kenntnisse:
•  Sie verfügen über eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung und/oder Erfahrung in vergleichbarer Position.
•  Berufsanfänger/innen bzw. Quereinsteigerinnen sind ebenfalls aufgefordert, sich zu bewerben.
•  Sie verfügen nachweislich über sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift.
•  Sie sind sicher im Umgang mit dem PC, sowie den MS-Office-Programmen.

Sie passen zu uns:
•  Sie sind kommunikativ, aufgeschlossen und arbeiten gerne im Team.
•  Eine sorgfältige, serviceorientierte, selbstständige und zuverlässige Arbeitsweise zeichnet Sie aus.
•  Der diskrete Umgang mit sensiblen Daten ist für Sie selbstverständlich.

Wir bieten Ihnen:
•  Unterstützung durch und Zusammenarbeit mit kompetenten Kolleginnen und Kollegen
•  eine Organisationskultur, in der es Spaß macht, Ideen und Initiative einzubringen
•  eine Teilzeitstelle mit 30 Wochenstunden befristet für 2 Jahre, mit der Option auf eine Entfristung nach positiver Evaluierung
•  einen Einstieg zum nächstmöglichen Zeitpunkt
•  ein Tarifgehalt nach TV-L bis zu E6.


Fragen zur Stelle beantwortet Ihnen Frau Dr. Deike (deike@ipk-gatersleben.de) Tel.: 039482 5870 gerne auch direkt.

Was Sie noch wissen sollten:
Für uns zählen Ihre Qualifikationen und Stärken. Deshalb ist bei uns jeder – unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Alter, Abstammung oder einer eventuellen Behinderung – willkommen. Das IPK strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Als mit dem Zertifikat berufundfamilie ausgezeichnete Einrichtung bieten wir familienfreundliche Arbeitsbedingungen und flexible Arbeitszeiten. Das IPK hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Schwerbehinderte erhalten den Vorzug bei gleicher Eignung.
Haben wir Sie überzeugt?
Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung (http://www.ipk-gatersleben.de/stellenangebote/) bis zum 31.03.2019.
Bei Fragen oder für weitere Informationen steht Ihnen unser Recruiting-Team (jobs@ipk-gatersleben.de) auch
telefonisch unter 039482 5741 oder 039482 5525 zur Verfügung. Bitte geben Sie die Referenznummer 20/03/19 in Ihrer
Korrespondenz an.

________________________________________________________________________________________________________________

Wissenschaftsredaktion in der Geschäftsstelle des IPK (w/m/d)

Die Geschäftsstelle des Direktoriums unterstützt das Direktorium bei der Erfüllung seiner Aufgaben. Einen besonderen
Schwerpunkt stellt dabei die Öffentlichkeitsarbeit dar. Neben der Organisation der Wissenschaftsredaktion und
allgemeinen Pressearbeit präsentiert die Geschäftsstelle sowohl dem Fachpublikum als auch der Öffentlichkeit
wissenschaftliche Inhalte in klarer, strukturierter und spannender Form. Über die Medienarbeit (Print / Online) hinaus
sollen dialogorientierte Verfahren weiterentwickelt und ausgebaut werden.


Ihre Aufgaben:
•  Sie sind für die Wissenschaftsredaktion (Print / Online) des IPK verantwortlich.
•  Sie unterstützen das wissenschaftsrelevante Berichtswesen des IPK in redaktioneller Hinsicht.
•  Sie tragen dazu bei, die strategische Grundausrichtung des IPK medial abzubilden.
•  Sie entwickeln, pflegen und optimieren interne und externe Kommunikationskanäle sowie das Mediennetzwerk des IPK.
•  Sie beleben und unterstützen den Dialog mit einer interessierten Öffentlichkeit.
•  Sie pflegen den regelmäßigen Kontakt zu Vertretern aus Politik und Medien inkl. Bloggern sowie weiteren
Akteuren in der Forschungskommunikation.


Sie passen zu uns:
•  Sie besitzen eine Begeisterung für Wissenschaft, Forschung und Innovation.
•  Sie sind mit Themen wie z.B. Nachhaltigkeit, Pflanzenforschung, Genetik und Umwelt vertraut.
•  Sie besitzen ein gutes Grundverständnis für Forschungsthemen in den Lebenswissenschaften.
•  Sie arbeiten gerne im Team und trotzdem mit hoher Selbstständigkeit.
•  Sie besitzen ein kommunikatives Auftreten und interkulturelle Kompetenz.


Ihre Voraussetzungen und Kenntnisse:
•  Sie verfügen über einen wissenschaftlichen Hochschulabschluss, vorzugsweise in den Natur-und Lebenswissenschaften mit Zusatzqualifikation im Bereich der Kommunikationswissenschaften.
•  Alternativ verfügen Sie über einen Abschluss in den Kommunikationswissenschaften und besitzen
redaktionelle Erfahrungen in Natur- und Lebenswissenschaften.
•  Sie verfügen über ein ausgeprägtes Sprachgefühl und eine exzellente Ausdrucksweise und sehr gutes
schriftliches Ausdrucksvermögen in Deutsch und Englisch.
•  Sie sind in der Lage, wissenschaftliche Themen zu erschließen und diese mit relevanten
gesellschaftlichen Fragen zu verbinden.

Wir bieten Ihnen:

•  eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit an einem der führenden Pflanzenforschungsinstitute in Europa
•  Unterstützung durch und Zusammenarbeit mit kompetenten Kolleginnen und Kollegen                                          •  eine Vollzeitstelle mit 40 Wochenstunden, befristet für 2 Jahre, mit der Option auf Entfristung nach positiver Evaluierung
•  ein Tarifgehalt nach TV-L bis zu E13
•  einen Eintritt zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Fragen zur Stelle beantwortet Ihnen Herr Dr. Jens Freitag (freitagj@ipk-gatersleben.de) gerne auch direkt.


Was Sie noch wissen sollten:
Für uns zählen Ihre Qualifikationen und Stärken. Deshalb ist bei uns jeder – unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Alter, Abstammung oder einer eventuellen Behinderung – willkommen. Das IPK strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Als mit dem Zertifikat berufundfamilie ausgezeichnete Einrichtung bieten wir familienfreundliche Arbeitsbedingungen und flexible Arbeitszeiten. Das IPK hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Schwerbehinderte erhalten den Vorzug bei gleicher Eignung.


Haben wir Sie überzeugt?
Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung (http://www.ipk-gatersleben.de/stellenangebote/) bis zum 24.03.2019.
Bei Fragen oder für weitere Informationen steht Ihnen unser Recruiting-Team (jobs@ipk-gatersleben.de) auch
telefonisch unter 039482 5741 oder 039482 5525 zur Verfügung. Bitte geben Sie die Referenznummer 18/02/19 in Ihrer
Korrespondenz an.

________________________________________________________________________________________________________________

PhD Student Position in Wheat Developmental Genetics (f/m/d)

The culturally diverse Independent HEISENBERG-Research Group “Plant Architecture” is primarily interested in basic
research questions on how do cereal inflorescences, called spikes, develop and how does this contribute to yield
formation. For more details on research and publications please visit our home page.

Your tasks:
•  You are working in a project to elucidate the molecular mechanisms of spikelet/floret development and spike architecture in wheat usinglatest genetic, physiological and metabolic approaches.
•  Discover, isolate and functionally characterize QTL or genes for spike/spikelet/floret traits.
•  Utilize latest CRISPR-approaches and transgenic plants to study genes and their regulation duringspikelet/floret development.
•  Elucidate spatio-temporal patterns of metabolite and phytohormone distributions in spike and spikelet/floret sections using latest mass spectrometric methodology.

Your qualifications and skills:
•  You have a master, diploma or equivalent degree in agriculture, biology or any related field.
•  Knowledge of molecular, cytological and/or biochemical techniques, or genetic analyses (e.g. Linkage and QTL analysis); hands-on experience in working with plants (e.g. cereals) is desirable.
•  You like phenotyping on all levels – from whole-plant over organ to cellular features.
•  Readiness for field work is expected.
•  Solid English skills are a prerequisite for effective work in our multicultural environment.

You fit to us:
•  You are a courageous, highly motivated and creative person.
•  You can organize your work independently.
•  You should have demonstrated capacity to master the broad skill set necessary for the successful completion of a research project.
•  You are a team player.


We offer you:
•  The opportunity to work in a world class research center with state of the art facilities and scientists from all over the world.
•  Friendly and productive working atmosphere.
•  An employment starting at the earliest from July, 1st 2019 or later limited for 36 month.
•  Gross salary will be up to 50% E13 TV-L.

For further information please contact PD Dr. Thorsten Schnurbusch (schnurbusch@ipk-gatersleben.de) or phone
++49-(0)39482-5341.

What you need to know:
For us, your qualifications and strengths count. Therefore, everyone – independent from gender, origin, age, or possible disability – is welcome. The IPK is striving to increase the proportion of women in sectors where they are
underrepresented and therefore explicitly encourages qualified women to apply. As an institution which has been awarded the Certificate for Career and Family (“berufundfamilie”), we offer family-friendly working conditions and flexible working hours. The IPK has set a goal to employ more people with disabilities. Qualified applicants with a disability will be given preference.

Your application:
Please send your application, including CV, letter of motivation, copies of certificates (uni degrees) and three references,to our Recruiting Team (jobs@ipk-gatersleben.de) until 31st of March, 2019 citing the reference number 06/01/19. We are looking forward to receiving your online-application (http://www.ipk-gatersleben.de/en/job-offers/). If you have questions or require more information, please do contact us using the reference number in your correspondence

________________________________________________________________________________________________________________

PhD in the field of plant physiology (f/m/d)

Research in our group is focused on the transport and sensing of nutrients, on genotypic factors determining nutrient
efficiency in plants, and stress adaptations of primary metabolism. We combine molecular and metabolic approaches to
investigate responses of primary C and N metabolism to abiotic and biotic stress situations and aim at identifying key
processes and underlying genes crucial for the maintenance of metabolic homeostasis.

Your tasks:
•  You will analyze the wheat transcriptome to elucidate transcriptome-mediated stress
response.
•  You will carry out metabolite and hormone profiling to study the stress response of wheat plants in relation to volatiles.
•  You present the results of your work in seminars and on national and international conferences.
•  You write scientific publications in English.

Your qualifications and skills:
•  You have a master, diploma or equivalent degree in microbiology, agriculture or any related field.
•  Practical experiences with qPCR, Bioanalyzer and DNA/RNA sequencing and extraction are preferable.
•  You possess knowledge in editing metagenome data with bioinformatics.
•  Solid English skills are a prerequisite for effective work in our multicultural environment.

You fit to us:
•  You are a bright, highly motivated and enthusiastic person.
•  You have good communication skills.
•  You have the ability to work independently, as well as part of a team.
•  You possess strong working habits.

We offer you:
•  The opportunity to work in a world-class research center with state-of-the-art facilities and scientists from all over the world
•  A collegial working atmosphere
•  A project based limited position for 36 months, starting at April 15th, 2019
•  A gross salary up to 65% E13 TV-L

If you need further information feel free to contact Dr. Mohammad-Reza Hajirezaei (mohammad@ipk-gatersleben.de)
Tel.: +49 (0) 39482 5266.

What you need to know:
For us, your qualifications and strengths count. Therefore, everyone – independent from gender, origin, age, or possible disability –  is welcome.  The IPK is striving to increase the proportion of women  in sectors where  they are
underrepresented and therefore explicitly encourages qualified women to apply. As an institution which has been awarded the Certificate for Career and Family (“berufundfamilie”), we offer family-friendly working conditions and flexible working hours. The IPK has set a goal to employ more people with disabilities. Qualified applicants with a disability will be given preference.

Your application:
We look forward to receiving your online-application (http://www.ipk-gatersleben.de/en/job-offers/) until March 08
th, 2019.Questions about the application process, kindly address to our Recruiting Team (jobs@ipk-gatersleben.de). Please indicate the reference number 13/02/19 in your correspondence.

________________________________________________________________________________________________________________

PhD student in cereal genomics (f/m/d)

The research group Domestication Genomics studies domestication and adaptation processes and their interaction with genetic diversity in the cereal crops barley, wheat and rye and their wild progenitors by analyzing comprehensive
sequence datasets in the context of newly developed genomic sequence and mapping resources.

Your tasks:
• Studying demography and selection during cereal domestication based on re-sequencing data of large diversity panels
• Genome sequence assembly of crop wild relatives
• Presentation of results at conferences and in scientific articles

Your qualifications and skills:
• You have a Master degree in bioinformatics or related fields.
• You have experience in plant genomics and bioinformatics.
• You possess advanced programming and scripting skills.
• Solid English skills are a prerequisite for effective work in our multicultural environment.

You fit to us:
• You have a background in plant genetics and/or computational biology.
• You are interested in complex plant genomes.
• You see your future in academic research.
• You want to become a member of an international and dynamic team.

We offer you:
• An interdisciplinary research environment at the intersection of life sciences and informatics
• A friendly and productive working atmosphere
• An employment starting at May 01st2019 limited for 36 months
• Gross salary will be up to 65% E13 TV-L

If you need further information feel free to contact Dr. Martin Mascher (mascher@ipk-gatersleben.de) Tel.: +49 (0) 39482 5243.

What you need to know:
For us, your qualifications and strengths count. Therefore, everyone – independent from gender, origin, age, or possible disability – is welcome. The IPK is striving to increase the proportion of women in sectors where they are
underrepresented and therefore explicitly encourages qualified women to apply. As an institution which has been awarded the Certificate for Career and Family (“berufundfamilie”), we offer family-friendly working conditions and flexible working hours. The IPK has set a goal to employ more people with disabilities. Qualified applicants with a disability will be given preference.

Your application:
We are looking forward to receive your online-application (http://www.ipk-gatersleben.de/en/job-offers/) until 08.03.2019. If you have questions or require more information, please do contact our Recruiting-Team (jobs@ipk-gatersleben.de). Please indicate the reference number 12/02/19 in your correspondence

________________________________________________________________________________________________________________

Biologielaborant/in (w/m/d)

Die unabhängige HEISENBERG-Arbeitsgruppe Pflanzliche Baupläne nutzt genetische und molekulargenetische Ansätze
zur Isolation und funktionellen Analyse von Genen zur Organausbildung in Weizen und Gerste. Spezifische Mutanten
werden dabei einer detaillierten phänotypischen und genotypischen Charakterisierung unterzogen. Dazu werden
Populationen erzeugt, vermehrt sowie Saatgut aufbereitet und gelagert.

Ihre Aufgaben:
•  Sie planen und bereiten molekularbiologische und gärtnerische Versuchsarbeiten vor, führen diese durch und dokumentieren das analytische Verfahren bzw. die Ergebnisse.
•  Sie betreuen Versuchsmaterial im Gewächshaus und Freiland.
•  Sie führen allgemeine Laborarbeiten durch, wie das Bereitstellen von Puffern und Lösungen für molekularbiologische Versuche, das Bestellen und Verwalten von Verbrauchsmaterial sowie das Betreuen von Geräten.
•  Bereitschaft zur Übernahme von Ernte und Saatgutaufbereitung und -erhaltung werden vorausgesetzt.

Ihre Voraussetzungen und Kenntnisse:
•  Sie verfügen über eine abgeschlossene Berufsausbildung als Biologielaborant/in (m/w/d).
•  Sie sind sicher im Umgang mit dem PC und bei der Nutzung von Anwendersoftware.
•  Sie bringen gute Englischkenntnisse mit für das effektive Arbeiten in einer multikulturellen Forschungsgruppe.
•  Sie haben idealerweise Kenntnisse in der Durchführung von Kreuzungsversuchen bei Getreide.
•  Sie haben idealerweise Kenntnisse in molekularbiologischen und mikrobiologischen Analyseverfahren und -techniken sowie in bakteriellen Arbeiten und Bakterienanzucht.

Sie passen zu uns:
•  Sie verstehen es, Ihre Arbeit selbstständig zu organisieren und zu erledigen.
•  Sie arbeiten zielstrebig, bringen gern eigene Ideen ein und haben Freude in einem internationalen Team zu arbeiten.
•  Pünktlichkeit und Verlässlichkeit sind für Sie selbstverständlich.

Wir bieten Ihnen:
•  eine Organisationskultur mit flachen Hierachien, in der es Spaß macht, Ideen und Initiative einzubringen
•  eine Vollzeitstelle mit 40 Wochenstunden zunächst befristet für 3 Jahre
•  ein Tarifgehalt nach TV-L bis zu E6
•  einen Eintritt frühestens zum 1. Juli 2019

Fragen zur Stelle beantwortet Ihnen PD Dr. Thorsten Schnurbusch (schnurbusch@ipk-gatersleben.de) Tel.: +49 (0)
39482 5341 gerne auch direkt.

Was Sie noch wissen sollten:
Für uns zählen Ihre Qualifikationen und Stärken. Deshalb ist bei uns jeder – unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Alter, Abstammung oder einer eventuellen Behinderung – willkommen. Das IPK strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Als mit dem Zertifikat berufundfamilie ausgezeichnete Einrichtung bieten wir familienfreundliche Arbeitsbedingungen und flexible Arbeitszeiten. Das IPK hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Schwerbehinderte erhalten den Vorzug bei gleicher Eignung.
Haben wir Sie überzeugt?
Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung (http://www.ipk-gatersleben.de/stellenangebote) bis zum 31.03.2019.
Bei Fragen oder für weitere Informationen stehen Ihnen unser Recruiting-Team (jobs@ipk-gatersleben.de) auch
telefonisch unter 039482 / 5741 oder 039482 / 5525 zur Verfügung. Bitte geben Sie die Referenznummer 07/01/19 in Ihrer Korrespondenz an.

________________________________________________________________________________________________________________

Java-Programmierer / Informatiker / Datenbankexperten (m/w) oder Naturwissenschaftler/Webdesigner mit passendem Hintergrund

Das Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie (IPB) ist eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung am Campus Weinberg in Halle (Saale) und ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Als öffentlich-rechtliche Stiftung untersteht es dem Schutz und der Aufsicht des Landes Sachsen-Anhalt.

Die Abteilung Natur- und Wirkstoffchemie (Prof. Wessjohann), sucht für den Leibniz-Forschungsverbund Wirkstoffe und Biotechnologie ab sofort eine/n

Java-Programmierer / Informatiker / Datenbankexperten (m/w) oder Naturwissenschaftler/Webdesigner mit passendem Hintergrund

Zusammen mit unseren Partnern im Forschungsverbund haben wir uns die Aufgabe gestellt, eine Cloud-Plattform zu entwickeln, über die Wissenschaftler der beteiligten Institute Informationen austauschen können. Wenn Sie ein Informatiker / Java-Programmierer (m/w) sind, der über grundlegende Fähigkeiten der Linux-Administration und ein Basiswissen zum Webdesign (HTML, CSS, JavaScript, AJAX) verfügt, möchten wir Sie nachdrücklich auffordern, sich zu bewerben. Sie arbeiten in einem Team von Chemikern, Biologen, Medizinern, Fachinformatikern und Programmierern an folgenden Aufgaben:

  • Dem Prinzip agiler Software-Entwicklung folgend, präzisieren Sie zusammen mit unseren Wissenschaftlern laufend den Anforderungskatalog und halten die Projektunterlagen aktuell.
  • Sie implementieren und testen schrittweise einzelne Module und arbeiten sich dazu selbständig in verschiedene Konzepte moderner Software-Entwicklung (z.B. Nebenläufigkeit, zertifikatbasierte Sicherheit) und Frameworks (z.B. Hibernate, Bootfaces, Docker) ein.

 

Hilfreich aber nicht zwingend für Ihre Aufgaben sind Grundkenntnisse in Chemie und Biologie/Pharmazie oder in Textanalyse und Ontologien, die es Ihnen erleichtern, mit den Fachwissenschaftlern zu kommunizieren und sich schnell in fachspezifische Bibliotheken (z.B. Chemistry Development Kit, ontologische Suchen etc.) einzuarbeiten. Bewerbungen von Naturwissenschaftlern mit entsprechenden Programmierkenntnissen sind ebenfalls willkommen.

Die zunächst auf zwei Jahre befristete Stelle ist ab sofort zu besetzen. Wir erwarten die überwiegende Vor-Ort-Tätigkeit und die Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen innerhalb Deutschlands.

Vergütung und Sozialleistungen erfolgen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Informationen über das IPB und den Leibniz Forschungsverbund Wirkstoffe und Biotechnologie finden Sie unter: http://www.ipb-halle.de und http://www.leibniz-wirkstoffe.de.

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an Dr. Frank Broda (Telefon: +49 345 5582-1361, E-Mail: fbroda@ipb-halle.de). 

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise für Bewerber (m/w/d) gem. Art. 13 DSGVO zur Datenverarbeitung im Bewerbungsverfahren unter folgendem Link:

https://www.ipb-halle.de/karriere/datenschutzhinweise-fuer-bewerber/

Bitte schicken Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen möglichst bis zum 28.02.2019 (keine Ausschlussfrist) unter Angabe der Kennziffer 2/2019 an das

Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie (IPB)

AG Personal

Weinberg 3

06120 Halle (Saale) oder

bewerbungen@ipb-halle.de

________________________________________________________________________________________________________________

PhD position – Molecular Genetics of glandular trichome development in tomato

Research group Glandular Trichomes and Isoprenoid Biosynthesis

Department of Cell and Metabolic Biology

Leibniz-Institute of Plant Biochemistry, Halle, Germany

 

A PhD position is available immediately in the research group of Alain Tissier https://www.ipb-halle.de/en/research/cell-and-metabolic-biology/

A major focus of our research is on the metabolism and development of plant glandular trichomes in tomato. The goal of the project is to characterize the function of a number of candidate genes identified during our previous transcriptomic analyses and potentially involved in trichome development and differentiation. Mutants will be generated by CRISPR/Cas9 gene editing and characterized using state of the art metabolomics and cell biology techniques.

 

We are looking for a highly motivated candidate with hands-on experience in at least two of the following areas: molecular cloning with Golden Gate or similar technologies; gene editing with CRISPR/Cas9; plant transformation. Experience with statistical methods, including multivariate and principal component analyses is a plus.

 

The IPB has outstanding facilities for plant research and is well integrated on the Research Campus of Halle with close ties to the Martin-Luther University and other Research Institutes in the region.

 

PhD students of the IPB are integrated in our doctoral training program. For more information please visit https://www.ipb-halle.de/en/career/phd-program/?MP=1014-1133

 

The position is funded for 3 years initially. Salary is according to the German Public Service (65% of E13 TV-L).

 

For further information please contact Prof. Alain Tissier - alain.tissier@ipb-halle.de

 

Please notice our data protection information for applicants (m/w/d) according to Article 13 GDPR concerning data protection processing in the application process:

https://www.ipb-halle.de/en/career/data-protection-information-for-applicants/

 

Please submit your complete application including a cover letter, CV, contact details for two referees and transcripts as a single pdf document quoting reference number 3/2019 until February 15th, 2019 to:

 

Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie (IPB)

AG Personal

Weinberg 3

06120 Halle (Saale) or to

bewerbungen@ipb-halle.de

________________________________________________________________________________________________________________

Administrative Leiterin / Administrativer Leiter

Das Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie (IPB) ist als Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft eine außeruniversitäre Forschungs­einrichtung am Weinberg-Campus der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg in Halle (Saale). Als eine Stiftung des öffentlichen Rechts untersteht das IPB der Aufsicht des Landes Sachsen-Anhalt. Wir suchen zum 01.08.2019 eine fachlich kompetente sowie menschlich überzeugende Führungspersönlichkeit für die Position

 der Administrativen Leiterin / des Administrativen Leiters

Die Vergütung und Sozialleistungen erfolgen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) in der Entgeltgruppe 15.

Über uns

Das IPB ist eine international renommierte Forschungseinrichtung und besteht aus vier wissenschaft­lichen Abteilungen, drei unabhängigen Nachwuchsgruppen, sowie der Abteilung Administration und Infrastruktur. Wir betreiben grundlagen- und anwendungs­orientierte Forschung mit interdisziplinären Ansätzen zu aktuellen Problemen der molekularen Pflanzenwissenschaften. Sie leiten in einem äußerst abwechslungsreichen Tätigkeitsfeld eine moderne und sehr gut vernetzte Abteilung (ca. 40 Mitarbeiter/innen). Das Institut zeichnet sich durch eine allseits gepflegte offene Arbeitsatmosphäre und Kommunikation, kurze Dienstwege, flexible Arbeitszeiten, sowie umfangreiche Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten aus. Darüber hinaus sind wir eine familienfreundliche Ein­richtung und verfolgen eine vorbildlich an Chancengleichheit orientierte Personalpolitik.

Ihre Aufgaben

  • Mitglied des Direktoriums - verantwortlich für den Geschäftsbereich der Administration -
  • Beauftragte/r für den Haushalt
  • Beteiligung an der strategischen Entwicklung des Instituts
  • Weiterentwicklung des administrativen und technischen Bereichs
  • Verwaltungs-, Vertrags-, Patent- und Rechtsangelegenheiten des Instituts
  • Personal-, Finanz- und Rechnungswesen
  • Controlling, Informationstechnologie
  • Bau- und Liegenschaftsangelegenheiten, Gärtnerei
  • Zusammenarbeit mit den Zuwendungsgebern, Aufsichtsgremien und Prüforganen

Ihre Voraussetzungen

  • mit Erfolg abgeschlossenes Universitäts- oder Fachhochschulstudium in Verwaltungs- bzw. Rechtswissenschaften, Betriebswirtschaftslehre oder vergleichbare akademische Ausbildung
  • mehrjährige Berufserfahrungen in verantwortungsvollen Leitungspositionen in relevanten Führungsbereichen, vorzugsweise im Wissenschafts- bzw. Forschungsbetrieb
  • fundierte Kenntnisse des öffentlichen Haushalts-, Zuwendungs- und Vergaberechts
  • ausgeprägte Kommunikation, Verhandlungsgeschick und Entscheidungskompetenz
  • verhandlungssicheres Englisch

Ihre Bewerbung

Bitte senden Sie bei Interesse Ihre vollständigen und aussagefähigen Bewerbungsunterlagen (einschließlich Arbeitszeugnisse) bis zum 28.02.2019 unter Angabe der Kennziffer 1/2019 elektronisch an

       bewerbungen@ipb-halle.de

       oder an das

Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie (IPB)

AG Personal

Weinberg 3

06120 Halle (Saale)

 

Nähere Informationen über das IPB und zu den Projekten im administrativen Bereich finden Sie auf der Homepage: www.ipb-halle.de. Ebenfalls möchten wir auf das dort platzierte Video über das Institut hinweisen.

 

Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise für Bewerber (m/w/d) gem. Art. 13 DSGVO zur Datenverarbeitung im Bewerbungsverfahren unter folgendem Link:

https://www.ipb-halle.de/karriere/datenschutzhinweise-fuer-bewerber/

________________________________________________________________________________________________________________

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter Finanzwesen -Schwerpunkt Kreditorenbuchhaltung (w/m/d)

In der Arbeitsgruppe Finanzwesen werden neben der Bewirtschaftung des Haushalts des IPK auch die mittelfristige
Finanzplanung, der gesamte Bereich der Buchhaltung, die administrative Bearbeitung der Drittmittelprojekte, sowie die
Kostenrechnung bearbeitet. Einen Schwerpunkt bildet dabei die zentrale Kreditoren- und Debitorenbuchhaltung.


Ihre Aufgaben:
•  Sie bearbeiten die Eingangsrechnungen, Mahnungen und Kreditkartenabrechnungen.
•  Sie übernehmen die Abstimmung zwischen denfür Bestellungen zuständigen internen Organisationseinheiten.
•  Sie wirken beim weiteren Ausbau des Dokumentenmanagementsystems (ecoDMS) unterstützend mit.
•  Sie unterstützen die Arbeitsgruppe bei allgemeinen Arbeitsaufgaben.Ihre Voraussetzungen und Kenntnisse:
•  Sie besitzen eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung.
•  Sie haben Erfahrungen in der Bedienung eines ERP-Systems und  im Umgang mit den gängigen MS-Office Anwendungen.
•  Sie besitzen Erfahrungen im Umgang mit dem UStG und dem HGB.
•  Gute Englischkenntnisse sind in unserem internationalen Umfeld wünschenswert.

Sie passen zu uns:
•  Eine gewissenhafte und selbstständige Arbeitsweise zeichnet Sie aus.
•  Sie sind kommunikativ, lösungsorientiert und arbeiten gerne in einem Team.
•  Sie sind zuverlässig und besitzen ein hohes Verantwortungsbewusstsein.

Wir bieten Ihnen:
•  eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit
•  Unterstützung durch und Zusammenarbeit mit kompetenten Kolleginnen und Kollegen
•  eine Vollzeitstelle mit bis 40 Wochenstunden befristet für 24 Monate
•  einen Eintritt zum nächstmöglichen Zeitpunkt,
•  eine Vergütung nach TV-L

Fragen zur Stelle beantwortet Ihnen Frau Köhler (koehler@ipk-gatersleben.de) Tel.: 039482 5822 gerne auch direkt.

Was Sie noch wissen sollten:
Für uns zählen Ihre Qualifikationen und Stärken. Deshalb ist bei uns jeder - unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Alter, Abstammung oder einer eventuellen Behinderung - willkommen. Das IPK strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf.  Als mit dem Zertifikat berufundfamilie ausgezeichnete Einrichtung bieten wir familienfreundliche Arbeitsbedingungen und flexible Arbeitszeiten. Das IPK hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Schwerbehinderte bevorzugen wir bei gleicher Eignung.

Haben wir Sie überzeugt?
Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung (http://www.ipk-gatersleben.de/stellenangebote) bis zum 03.02.2019.
Bei Fragen oder für weitere Informationen stehen Ihnen unser Recruiting-Team (jobs@ipk-gatersleben.de) auch
telefonisch unter 039482 / 5741 oder 039482 / 5525 zur Verfügung. Bitte geben Sie die Referenznummer 05/01/19 in Ihrer Korrespondenz an.

________________________________________________________________________________________________________________

Postdoctoral researcher in plant genomics (f/m/d)

The research group Domestication Genomics studies domestication and adaptation processes and their interaction with genetic diversity in the cereal crops barley, wheat and rye and their wild progenitors by analyzing comprehensive
sequence datasets in the context of newly developed genomic sequence and mapping resources. In frame of a project
funded by the German Ministry of Research and Education (BMBF), we are assembling and analyzing the genomes of
several barley genotypes, including wild relatives and landraces.

Your tasks:
•  Comparative analysis of chromosome-scale sequence assemblies
•  Definition of the barley pan-genome
•  Conceptualization of interactive visualization methods
•  Presentation of results in scientific articles and at international conferences

Your qualifications and skills:
•  You hold a PhD degree in plant genetics, bioinformatics, computational biology or related field.
•  You have experience in the field of plant genetics and/or computational biology.
•  You have solid English skills, which are a prerequisite for an effective work in our multicultural working environment.
•  You have an excellent publication record.

You fit to us:
•  You are interested in complex plant genomes.
•  You see your future in academic research.
•  You like to work in a team and to reach goals together.
•  You want to become a member of an international and dynamic team.

We offer you:
•  The opportunity to work in a world-class research center with state-of-the-art facilities and scientists from all over the world
•  A collegial working atmosphere
•  A project based fixed-term position until October, 31st2019, with the option of anextension
•  A gross salary up to 100% E13 TV-L

If you need further information on the position offered, please feel free to contact Dr. Martin Mascher (mascher@ipk-gatersleben.de).

What you need to know:
For us, your qualifications and strengths count. Therefore, everyone – independent from gender, origin, age, or possible disability –  is welcome.  The IPK is striving to increase the proportion of women  in sectors where they are
underrepresented and therefore explicitly encourages qualified women to apply. As an institution which has been awarded
the Certificate for Career and Family (“berufundfamilie”), we offer family-friendly working conditions and flexible working
hours. The IPK has set a goal to employ more people with disabilities. Qualified applicants with a disability will be given
preference.

Your application:
We look forward to receiving your online application (http://www.ipk-gatersleben.de/en/job-offers/) until January 31
st, 2019.Questions about the application process, kindly address to our Recruiting Team (jobs@ipk-gatersleben.de) by indicatingthe reference number 02/01/19 in your correspondence.

________________________________________________________________________________________________________________

Gärtnerische Saisonkräfte (w/m/d)

Die Arbeitsgruppe Versuchsfeld und Gärtnerei betreut als zentrale Servicegruppe den Versuchs- und Reproduktionsanbau für die wissenschaftlichen Arbeitsgruppen am IPK und bewirtschaftet dafür Gewächshaus- und Freilandversuchsflächen.
Im Rahmen von Versuchsplanungen, Anbauverfahren, Kulturbedingungen, Pflanzenschutzmaßnahmen u. ä. stehen die
Mitarbeiter als Ansprechpartner zur Verfügung.

Ihre Aufgaben:
•  Sie betreuen wissenschaftliche Pflanzenversuche.
•  Sie führen kulturspezifische Vermehrungs- und Pflegemaßnahmen durch.
•  Sie unterstützen die Ernte und Aufbereitung von Saatgut sowie Pflanzenschutz- und Düngemaßnahmen.
•  Sie wirken bei der Pflege der Außenanlagen des IPK mit.

Ihre Voraussetzungen und Kenntnisse:
•  Sie sind Gärtnerin/Gärtner bzw. Pflanzentechnologin/Pflanzentechnologe, oder haben einen vergleichbaren Abschluss.
•  Zusätzlich haben Sie Erfahrungen in der gärtnerischen Betreuung von Versuchskulturen.
•  Sie verfügen über die Befähigung zum Umgang mit Pflanzenschutzmitteln und haben technisches Verständnis.
•  Sie besitzen gute Englischkenntnisse.

Sie passen zu uns:
•  Sie arbeiten gerne kooperativ in einem Team.
•  Sie verfügen über eine schnelle Auffassungsgabe.
•  Die flexible und selbstständige Organisation Ihrer Arbeit ist für Sie kein Problem.
•  Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit sind für Sie selbstverständlich.
•  Sie sind bereit, gelegentlich den Wochenendgießdienst zu übernehmen.

Wir bieten Ihnen:
•  Unterstützung durch und Zusammenarbeit mit kompetenten Kolleginnen und Kollegen
•  eine Vollzeitstelle mit 40 Wochenstunden
•  eine auf sieben Monate befristete Einstellung als Saisonkraft mit Eintritt zum 01. März 2019, 01. April 2019 oder 1. Mai 2019
•  eine Vergütung nach TV-L bis zu E5

Fragen zur Stelle beantwortet Ihnen Herr Peter Schreiber (schreibr@ipk-gatersleben.de) Tel.: 039482 5469 gerne auch
direkt.

Was Sie noch wissen sollten:
Für uns zählen Ihre Qualifikationen und Stärken. Deshalb ist bei uns jeder – unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Alter, Abstammung oder einer eventuellen Behinderung – willkommen. Als mit dem Zertifikat berufundfamilie ausgezeichnete Einrichtung bieten wir familienfreundliche Arbeitsbedingungen und flexible Arbeitszeiten. In unmittelbarer Nähe befinden sich eine Kita sowie die Grundschule. Das IPK hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Schwerbehinderte bevorzugen wir bei gleicher Eignung.
Haben wir Sie überzeugt?
Wir freuen uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen vorzugsweise über unser Online-Bewerbungsportal
(http://www.ipk-gatersleben.de/stellenangebote/) bis zum 06.02.2019.
Bei Fragen oder für weitere Informationen stehen Ihnen unser Recruiting-Team (jobs@ipk-gatersleben.de) auch
telefonisch unter 039482 / 5741 oder 039482 / 5525 zur Verfügung. Bitte geben Sie die Referenznummer 04/01/19 in Ihrer Korrespondenz an.

________________________________________________________________________________________________________________

PhD Student (f/m/d)

IPK’s research group Satellite Collections North is located at Gross Luesewitz, close to the city of Rostock. We take care of Germany’s potato genetic resources, and our collections comprise more than 6.200 accessions of cultivated and wild potatoes. Besides classical genebank work, we are involved in research projects and study the genetic diversity of our potatoes and their performance with regard to important agronomic traits.
Within the frame of the research project “Towards a resource friendly raw material production: improving phosphorus (P) uptake efficiency of starch potatoes (P-Starch)”, greenhouse and field studies will be conducted to evaluate potato genotypes for their phosphorus use efficiency. In addition, molecular markers for the selection of phosphorus efficient potato germplasm will be developed.

Your tasks:
• You will plan and implement greenhouse and field experiments.
• You will prepare plant and soil samples for P analytics and for DNA extractions.
• You will process phenotypic and genotypic datastatistically and perform association studies.
• You will present results at scientific meetings and write journal articles.

Your qualifications and skills:
• You hold a Master’s or Diploma degree in agricultural sciences, biology or related fields.
• You are skilled in the cultivation of crops and the analysis of agronomic traits, preferably with respect to plant nutrition.
• You are experienced in molecular lab work and in the analysis of genotypic data.
• Your English knowledge is very proficient.
• You own excellent communication skills.

You fit to us:
• You are highly motivated and you have a careful, independent and well-structured way of
working.
• You like to work in a team and to reach goals together.
• You are a pro-active and creative personality with high problem-solving competence.
• You are capable to work in interdisciplinary teams.

We offer you:
• A dynamic and committed working group with flat hierarchies in a friendly and productive working atmosphere
• The chance to work with modern technologies regarding plant genotyping and P analytics and in a strong network with our project partner and the IPK main institute in Gatersleben
• A project based limited position for 36 monthsstarting March 1st, 2019
• A gross salary up to 65% E13 TV-L

If you need further information feel free to contact Dr. Klaus J. Dehmer (dehmer@ipk-gatersleben.de),
Tel.: +49 (0) 38209 80525.

What you need to know:
For us, your qualifications and strengths count. Therefore, everyone – independent from gender, origin, age, or possible disability – is welcome. The IPK is striving to increase the proportion of women in sectors where they are
underrepresented and therefore explicitly encourages qualified women to apply. As an institution which has been awarded the Certificate for Career and Family (“berufundfamilie”), we offer family-friendly working conditions and flexible working hours. The IPK has set a goal to employ more people with disabilities. Qualified applicants with a disability will be given preference.

Your application:
We are looking forward to receive your online-application (http://www.ipk-gatersleben.de/en/job-offers/) until 06.01.2019.
If you have questions or require more information, please do contact Ms. Jacobi (jobs@ipk-gatersleben.de).
Please indicate the reference number 85/12/18 in your correspondence.

________________________________________________________________________________________________________________

PhD Student (f/m/d) in the field of Chromosome Biology

The research group Chromosome structure and function is interested in the process of chromosome segregation.
In the framework of a research project, which aims to elucidate the epigenetic regulation of kinetochore assembly in plants using Arabidopsis thaliana as a model, we are looking for a highly motivated PhD candidate to support our team.

Your tasks:
•  You are going to study how a knockout of the cenH3 (centromeric histone H3) assembly factor KNL2 influences the methylation of the global Arabidopsis genome and how the directed targeting of epigenetic factors like MET1 and VIM1 to centromeres regulate kinetochore assembly and function.
•  You will perform molecular cloning, plant transformation, characterization of Arabidopsis mutants, and biochemical and cytological methods.


Your qualifications and skills:
•  You own a master degree in plant biology, genetics, biochemistry, or related field.
•  You have a background in plant physiology, biochemistry and molecular biology. Experience in the field of cytology and epigenetics is astrong asset but not essential.
•  You do have solid English skills, which are a prerequisite for an effective work in our multicultural working environment.

You fit to us:
•  You are a bright, highly motivated, and enthusiastic person.
•  You are interested in plant cell biology and genetics.
•  You have good communication skills.
•  You have the ability to work independently, as well as part of a team.

We offer you:
•  The opportunity to work in a world-class research center with state-of-the-art facilities and scientists from all over the world
•  A collegial working atmosphere
•  A project based limited position for 36 months, starting at the earliest on March 15th, 2019
•  A gross salary up to 65% E13 TV-L

If you need further information on the position offered, please feel free to contact Dr. Inna Lermontova (lermonto@ipk-gatersleben.de), https://orcid.org/0000-0003-3386-2590.

What you need to know:
For us, your qualifications and strengths count. Therefore, everyone – independent from gender, origin, age, or possible disability –  is welcome. The IPK is striving to increase the proportion of women in sectors where they are
underrepresented and therefore explicitly encourages qualified women to apply. As an institution which has been awarded the Certificate for Career and Family (“berufundfamilie”), we offer family-friendly working conditions and flexible working hours. The IPK has set a goal to employ more people with disabilities. Qualified applicants with a disability will be given preference.


Your application:
We look forward to receiving your online application (http://www.ipk-gatersleben.de/en/job-offers/) until February 15
th, 2019.
Questions about the application process, kindly address to our Recruiting Team (jobs@ipk-gatersleben.de) by indicatingthe reference number 01/01/19 in your correspondence.

________________________________________________________________________________________________________________

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in im Gleichstellungsbüro

Das IPK hat im Rahmen des mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) in Sachsen-Anhalt geförderten Projekts
„Gaterslebener Chancengleichheits-Programm“ (GCP) ein Gleichstellungsbüro eingerichtet. Für dieses
Gleichstellungsbüro sucht das IPK eine Persönlichkeit, die zur Unterstützung und in Zusammenarbeit mit den
ehrenamtlichen Gleichstellungsbeauftragten spezifische Strukturen und Maßnahmen zur Förderung von
Wissenschaftlerinnen entwickelt und umsetzt. Die Position ist als Stabsstelle an das Direktorium als Leitung des IPK
angebunden, um wirkungsvoll bei der Umsetzung der Gleichstellung beraten und unterstützen zu können.

Ihre Aufgaben:
• Sie richten den Personalgewinnungsprozess in den wissenschaftlichen Organisationseinheiten auf die Belange von Frauen aus.
• Sie entwerfen Kommunikationsstrategien zur gezielten in- und externen Ansprache und Beratung von Wissenschaftlerinnen und erhöhen die Sichtbarkeit des Instituts als attraktiven Arbeits- und Qualifizierungsort.
• Sie wirken beim Aufbau und bei der Institutionalisierung eines Förderprogramms für Frauen als Führungskräfte in der Wissenschaft mit.
• Sie entwickeln Strategien für duale Karrieren.

Ihre Voraussetzungen und Kenntnisse:
• Sie haben einschlägige Erfahrungen im deutschen Wissenschaftssystem, idealerweise in Lebens- oder Technikwissenschaften.
• Sie besitzen nachgewiesene Erfahrungen im Bereich Personalmanagement mit dem Schwerpunkt Chancengleichheit /
Gleichstellungsarbeit.
• Sie haben ein Verständnis für juristische Texte.
• Sie sind sicher im Umgang mit den MS-Office Programmen und verfügen über Erfahrung in der Gestaltung von Web-Angeboten.
• Promotion und eventuell PostDoc-Erfahrung sind wünschenswert.
• Sie besitzen sichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift.

Sie passen zu uns:
• Sie verstehen es Ihre Arbeit selbstständig zu organisieren.
• Sie zeichnet ein hohes Maß an Eigeninitiative und Kreativität aus.
• Sie sind teamfähig und besitzen sehr gute kommunikative Fähigkeiten.

Wir bieten Ihnen:
• eine Aufgabe im internationalen Umfeld
• Zusammenarbeit in einem Team motivierter Kolleginnen und Kollegen
• eine befristete Stelle bis zum 30.06.2021 (Förderzeitraum) mit der Entfristungsmöglichkeit nach positiver Evaluierung mit einem Eintritt zum frühestmöglichen Termin
• eine Vergütung nach TV-L bis zu E13

Fragen zur Stelle beantwortet Ihnen Dr. Susann Deike (deike@ipk-gatersleben.de) Tel.: 039482 5870 gerne auch direkt.

Was Sie noch wissen sollten:
Für uns zählen Ihre Qualifikationen und Stärken. Deshalb ist bei uns jeder – unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Alter, Abstammung oder einer eventuellen Behinderung – willkommen. Als mit dem Zertifikat berufundfamilie ausgezeichnete Einrichtung bieten wir familienfreundliche Arbeitsbedingungen und flexible Arbeitszeiten. Das IPK hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Schwerbehinderte bevorzugen wir bei gleicher Eignung.

Haben wir Sie überzeugt?
Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung (http://www.ipk-gatersleben.de/stellenangebote) bis zum 30.11.2018.
Bei Fragen oder für weitere Informationen steht Ihnen Frau Jacobi (jobs@ipk-gatersleben.de) auch telefonisch unter +49 (0) 39482 5741 zur Verfügung. Bitte geben Sie die Referenznummer 78/11/18 in Ihrer Korrespondenz an

________________________________________________________________________________________________________________

Postdoctoral Researcher (m/w/d) in Image Analysis

The Image Analysis group of the Molecular Genetics department at IPK Gatersleben deals with the development of
computational tools for derivation of quantitative traits of crop plants from multimodal and multidimensional image data
acquired in high-throughput with multispectral 2D and 3D camera systems. To support our team, we are currently looking for a qualified researcher (Postdoc).

Your tasks:
• You will develop software solutions for processing and analysis of multimodal and multidimensional image data from high-throughput plant phenotyping experiments.
• You will communicate with internal and external cooperation partners.
• You will present results at scientific meetings and write journal articles.

Your qualifications and skills:
• You have a degree in informatics, mathematics, physics or similar educational
background.
• You have profound programming skills in MATLAB and shell scripting.
• You have experience in development of complex pipelines for analysis of large scientific datasets, e.g. signal/image
processing, computer vision, spatial-temporal modeling and/or machine learning applications.
• Previous experience in plant image analysis or modelling is a plus.

You fit to us:
• You are a passionate software developer.
• You like to work in a team and to reach goals together.
• You like to work in an interdisciplinary environment on the boundary between computer and biological sciences.

We offer you:
• The opportunity to work in a world-class research centre with state-of-the-art facilities and scientists from all over the world.
• A friendly and productive working atmosphere.
• A position, starting immediately, limited for 1year (with the possibility of extension upon
positive evaluation) and with a gross salary up to 100 % E13 TV-L.

If you need further information, feel free to contact Dr. Evgeny Gladilin (gladilin@ipk-gatersleben.de).

What you need to know:
For us, your qualifications and strengths count. Therefore, everyone - independent from gender, origin, age, or possible disability - is welcome. The IPK is striving to increase the proportion of women in sectors where they are underrepresented and therefore explicitly encourages qualified women to apply. As an institution which has been awarded the Certificate for Career and Family ("berufundfamilie"), we offer family-friendly working conditions and flexible working hours. The IPK has set a goal to employ more people with disabilities. Qualified applicants with a disability will be given preference.

Your application:
We are looking forward to receive your complete online-application (http://www.ipk-gatersleben.de/en/job-offers/).
If you have questions or require more information, please do contact Ms Jacobi (jobs@ipk-gatersleben.de).
Please indicate the reference number 77/11/18 in your correspondence.

________________________________________________________________________________________________________________

Physiker (m/w/d)

Die Arbeitsgruppe Assimilatallokation und NMR erforscht das Wachstum von Samen, physiologische Prozesse (Transport
von Assimilaten, Verteilung von Metaboliten) und spezifische Funktionen (Musterbildung, Speicherung) während der
Samenentwicklung und -keimung.


Ihre Aufgaben:
•  Sie führen komplexe Versuchsarbeiten mittels der NMR-basierten Messmethoden durch.
•  Sie übernehmen die Planung und Durchführung von MRI-Experimenten.
•  Sie sind für die Etablierung und Optimierung, sowie für die Anpassung neuer NMR Pulssequenzen verantwortlich.
•  Sie überwachen die Messungen und das Post-Processing der Messdaten.
•  Sie sind für die Betreuung und Instandhaltung des NMR Spektrometers verantwortlich.


Ihre Voraussetzungen und Kenntnisse:
•  Sie besitzen einen Diplom- oder Masterabschluss in der Fachrichtung Physik.
•  Sie verfügen idealerweise über Erfahrungen in den Bereichen der Hochfeld-NMR-Spektrometer- und Magnetresonanztomographie.
•  Sie verfügen über Programmier-Erfahrung (MATLAB oder C).
•  Sie bringen sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift mit.


Sie passen zu uns:
•  Sie arbeiten gerne kooperativ in einem Team.
•  Sie arbeiten selbständig und aufgabenbezogen.
•  Sie möchten in einem führenden Zentrum der Pflanzenforschung arbeiten, mit moderner Ausstattung und in einer international geprägten Atmosphäre.


Wir bieten Ihnen:
•  einen Eintritt zum nächstmöglichen Zeitpunkt,
•  eine Vollzeitstelle mit 40 Wochenstunden zunächst befristet für 2 Jahre,
•  die Option der Entfristung einer Teilzeitstelle mit 20 Wochenstunden mit einer Aufstockung über
Projektmittel,
•  ein Tarifgehalt nach TV-L bis zu E13.

Fragen zur Stelle beantwortet Ihnen Frau Dr. Ljudmilla Borisjuk (borisjuk@ipk-gatersleben.de) Tel.: 039482 5687 gerne
auch direkt.

Was Sie noch wissen sollten:
Für uns zählen Ihre Qualifikationen und Stärken. Deshalb ist bei uns jeder – unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Alter, Abstammung oder einer eventuellen Behinderung – willkommen. Das IPK strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf.  Als mit dem Zertifikat berufundfamilie ausgezeichnete Einrichtung bieten wir familienfreundliche Arbeitsbedingungen und flexible Arbeitszeiten. Das IPK hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Schwerbehinderte bevorzugen wir bei gleicher Eignung.
Haben wir Sie überzeugt?
Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung (http://www.ipk-gatersleben.de/stellenangebote) bis zum 12.11.2018.
Bei Fragen oder für weitere Informationen steht Ihnen Herr Danielowski (jobs@ipk-gatersleben.de) auch telefonisch
unter +49 (0) 39482 5525 zur Verfügung. Bitte geben Sie die Referenznummer 67/09/18 in Ihrer Korrespondenz an.

________________________________________________________________________________________________________________

PhD Student (f/m/d)

The research group Assimilate Allocation and NMR investigates growth processes in seeds and specific physiological
features (e.g. assimilate translocation, distribution of metabolites and storage products, pattern formation) during both
seed development and germination. Their aim is to elucidate mechanism controlling growth processes and seed yield in
plants.


Your tasks:
• Growth and analysis of maize plants
• Analysis of plant material using qRT-PCR
• Metabolic characterization of plant material
• Analysis of scientific datasets including basic statistics
• Willingness to visit partner labs in US/France

Your qualifications and skills:
• You have knowledge in Plant Molecular Physiology and preferentially in Seed Physiology.
• You possess strong working experience in both molecular and biochemical work, in particular qRT-PCR, expression profiling and metabolite analysis using LC/MS.
• You have good English skills.

You fit to us:
• You are a creative, highly motivated and enthusiastic person.
• You possess strong working habits.
• You have good communication skills.
• You have the ability to work independently, as well as part of a team.

We offer you:
• The opportunity to work in an world-class research centre with state-of-the-art facilities and scientists from all over the world.
• A friendly and productive working atmosphere.
• A project-based position limited to 36 months, starting December 1st2018 or later.
• A gross salary up to 65% E13 TV-L.

If you need further information feel free to contact Priv.-Doz. Dr. Ljudmilla Borisjuk (borisjuk@ipk-gatersleben.de) or
Priv.-Doz. Hardy Rolletschek (rollet@ipk-gatersleben.de) Tel.: +49 (0) 39482 5686.
What you need to know:
For us, your qualifications and strengths count. Therefore, everyone – independent from gender, origin, age, or possible disability – is welcome. The IPK is striving to increase the proportion of women in sectors where they are
underrepresented and therefore explicitly encourages qualified women to apply. As an institution which has been awarded the Certificate for Career and Family (“berufundfamilie”), we offer family-friendly working conditions and flexible working hours. The IPK has set a goal to employ more people with disabilities. Qualified applicants with a disability will be given preference.

Your application:
We are looking forward to receive your online-application (http://www.ipk-gatersleben.de/en/job-offers/) until 14th October 2018. If you have questions or require more information, please do contact Ms. Jacobi (jobs@ipk-gatersleben.de). Please indicate the reference number 70/09/18 in your correspondence.

________________________________________________________________________________________________________________

PhD Student in Applied Chromosome Biology (f/m)

The research group Applied Chromosome Biology investigates the molecular mechanisms establishing chromatin
modifications and their impact on plant development and evolution, with the ultimate aim to apply this knowledge on crop improvement. Our main model is Arabidopsis thaliana, but we work as well on crop plants, such as barley and wheat.

Your tasks:
•  The project aims to elucidate the mechanism of heterochromatic silencing in plants.
•  You are going to identify the proteins establishing heterochromatic silencing in plants.
•  You are going to identify the role of heterochromatic silencing in plant development.
•  The project will involve a combination of molecular genetics and epigenome profiling.

Your qualifications and skills:
•  Applicants should have a master degree in plant biology, biochemistry, genetics or related field.
•  Applicants should have a background in molecular biology and epigenetics; skills and interest in bioinformatics are a strong asset but not essential.
•  Applicants should be fluent in written and spoken English.

You fit to us:
•  If you are a bright, highly motivated, and enthusiastic person.
•  If you are interested in plant genetics and epigenetics. Candidates with a strong interest in epigenetics are especially encouraged to apply.
•  If you have good communication skills.
•  If you have the ability to work independently, as well as part of a team.

We offer you:
•  The opportunity to work in a world-class
research center with state-of-the-art facilities
and scientists from all over the world.
•  Collegial working atmosphere.
•  An employment, which is limited for 36 months and starts at September 1st, 2018.
•  Gross salary will be up to 50% E13 TV-L.

If you need further information, feel free to contact Prof. Dr. Hua Jiang (jiangh@ipk-gatersleben.de) Tel.: +49 (0)39482
5875.

What you need to know:
Everyone – independent from gender, sexual orientation, age, origin or a possible disability – is welcome. The IPK is
striving to increase the proportion of women in sectors where they are underrepresented, and therefore explicitly
encourages qualified women to apply. The IPK has set itself the goal to employ more disabled people. Qualified
applicants with a disability will be given preference.

Your application:
We are looking forward to receive your online-application (http://www.ipk-gatersleben.de/en/job-offers/) until August 17th, 2018. If you have questions or require more information, please do contact Ms. Jacobi (jobs@ipk-gatersleben.de).
Please indicate the reference number 58/07/18 in your correspondence.

 

________________________________________________________________________________________________________________

Sortimentsbearbeiterin/Sortimentsbearbeiter

Die Arbeitsgruppe Ressourcengenetik und Reproduktion der Abteilung Genbank trägt die zentrale Verantwortung für
das Management der Gaterslebener  Genbankkollektion, inklusive der Langzeit-Kühllagerung, dem kontinuierlichen
Reproduktionsanbau und der Bereitstellung des Materials für Nutzer.


Ihre Aufgaben:
•  Sie betreuen die Aussaat, Anzucht, Ernte und Saatgutaufarbeitung von Genbanksortimenten (Tomaten, Bohnen, Gräser und Kürbisgewächse) in Gewächshäusern und im Freiland.
•  Sie bonitieren morphologische und physiologische Merkmale.
•  Sie bearbeiten eingehende Saatgutbestellungen und entnehmen Saatgutproben aus den Kühlräumen (-18°C).

Ihre Voraussetzungen und Kenntnisse:
•  Sie verfügen über eine abgeschlossene Ausbildung als Gärtner oder einen vergleichbaren Abschluss.
•  Sie besitzen botanische Grundkenntnisse.
•  Sie haben Erfahrungen und Kenntnisse bei der Betreuung von Versuchskulturen.
•  Sie verfügen über sehr gute Computerkenntnisse.
•  Gute Englischkenntnisse sind wünschenswert.

Sie passen zu uns:
•  Sie sind in der Lage in einem ein Team zu arbeiten.
•  Sie zeichnen sich durch eine schnelle Auffassungsgabe aus.
•  Sie verstehen es, Ihre Arbeiten selbstständig zu organisieren.
•  Sie arbeiten zielorientiert.
•  Sie packen gerne tatkräftig mit an.
•  Pünktlichkeit und Verlässlichkeit sind für Sie selbstverständlich.

Wir bieten Ihnen:
•  eine Organisationskultur in der Sie neue Ideen und Initiativen einbringen können,
•  Unterstützung durch und Zusammenarbeit mit kompetenten Kolleginnen und Kollegen,
•  ein Tarifgehalt nach TV-L bis zu E5,
•  einen Eintritt zum 15. August 2018 befristet bis zum 31. Dezember 2018.

Fragen zur Stelle beantwortet Ihnen Herr Priv.-Doz. Dr. Andreas Börner (boerner@ipk-gatersleben.de) Tel.: 039482 5229
gerne auch direkt.


Was Sie noch wissen sollten:
Für uns zählen Ihre Qualifikationen und Stärken. Deshalb ist bei uns jeder - unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Alter, Abstammung oder einer eventuellen Behinderung - willkommen. Das IPK strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf.  Als mit dem Zertifikat berufundfamilie ausgezeichnete Einrichtung bieten wir familienfreundliche Arbeitsbedingungen und flexible Arbeitszeiten. Das IPK hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Schwerbehinderte bevorzugen wir bei gleicher Eignung.

Haben wir Sie überzeugt?
Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung (http://www.ipk-gatersleben.de/stellenangebote) bis zum 20.07.2018.
Bei Fragen oder für weitere Informationen steht Ihnen Frau Jacobi (jobs@ipk-gatersleben.de) auch telefonisch unter +49 (0) 39482 5741 zur Verfügung. Bitte geben Sie die Referenznummer 50/06/18 in Ihrer Korrespondenz an.

 

________________________________________________________________________________________________________________

Postdoctoral position (f/m) in the field of Chromosome Biology

The research group Chromosome structure and function is interested in the process of chromosome segregation.
To support our team, we are looking for a highly motivated postdoctoral candidate.

Your tasks:
• You will be responsible, as a member of a team, for executing studies focused on the
manipulation of centromere function with the aim to generate haploid plants.
• You will perform molecular cloning, plant transformations, and biochemical and cytological methods.
• You will communicate with cooperation partners.
• You will present results at scientific meetings and write journal articles.

Your qualifications and skills:
• You are completing or have obtained a Ph.D. degree in the field of molecular biology, cell biology, biochemistry, or a related discipline.
• You have a strong publication record.
• You have experience with plant models, molecular and cell biological techniquesand/or biochemistry.
• You have solid English skills.
• Experience in the field of meiosis and/orposttranslational protein modifications are highly desirable but not required.

The quality of your past research is more important than experience in a specific field.

You fit to us:
• You are fascinated by the biology of chromosomes and a highly motivated personwith team spirit.
• You want to build a career in science and you have a strong drive to succeed.
• You want to work in a modern research centerwith excellent research infrastructure and scientists from all over the world.
• You want to become a member of an international and dynamic team.

We offer you:
• A cutting edge research environment.
• A position in frame of a BMBF-funded consortium offering excellent scientific collaborations and providing a unique
opportunity to deepen and broaden your research profile for advancing your independent academic career.
• An employment limited for 12 months –starting date 01.09.2018.
• A gross salary up to 100% E13 TV-L.

If you need further information please contact Prof. Andreas Houben (houben@ipk-gatersleben.de) +49 (0)39482 5486.
See: http://www.ipk-gatersleben.de/en/breeding-research/chromosome-structure-and-function/

What you need to know:
For us, your qualifications and strengths count. Therefore, everyone – independent from gender, origin, age, or possible disability – is welcome. The IPK is striving to increase the proportion of women in sectors where they are
underrepresented and thus explicitly encourages qualified women to apply. As an institution which has been awarded the Certificate for Career and Family (“berufundfamilie”), we offer family-friendly working conditions and flexible working hours. The IPK has set a goal to employ more people with disabilities. Qualified applicants with a disability are given preference.


Your application:
We are looking forward to receiving your online application (http://www.ipk-gatersleben.de/en/job-offers) until August 1st, 2018. If you have questions or require more information, please contact Mrs Jacobi (jobs@ipk-gatersleben.de). Please indicate the reference number 48/06/18 in your correspondence.

________________________________________________________________________________________________________________

 

Web-Developer (f/m)

The research group Bioinformatics and Information Technology is engaged in the management of research data, in the
implementation of integrated biological information systems/data warehouses for performing in silico analyses and
presenting sequencing data. We are contributing to genotyping and re-sequencing projects of different plant genetic
resources hosted in the IPK-Genebank.

Your tasks:
• You will develop a web-based information system to make crop diversity accessible and implement powerful and user friendly visualization routines.
• You will work together with colleagues to manage and analyze data sets from the research projects BRIDGE, Genebank2.0, BeanAdapt and SHAPE using Oracle® data base technology.

Your qualifications and skills:
• You possess a Master/Diploma in informatics or an equivalent academic degree.
• You have comprehensive experience in web development with JavaScript, HTML and CSS in the frontend and a server-side language like Java, PHP or Python in the backend.
• Knowledge with React.js would be desirable.
• You have experience in the usage of relational database management systems like MySQL, PostgreSQL or Oracle and
RESTful API’s.

You fit to us:
• You have excellent coding skills.
• You are a team player.
• You have a passion for presentations and excellent presentation skills.

We offer you:
• An interdisciplinary research environment at the intersection of life sciences and
informatics.
• A project-based position limited to October 31, 2019, starting at the earliest and with a gross salary up to E13 TV-L.

If you need further information feel free to contact Dr. Uwe Scholz (scholz@ipk-gatersleben.de) directly Tel.: +49 (0)
39482 5513.

What you need to know:
For us, your qualifications and strengths count. Therefore, everyone – independent from gender, origin, age, or possible disability – is welcome. The IPK is striving to increase the proportion of women in sectors where they are
underrepresented and therefore explicitly encourages qualified women to apply. As an institution which has beenawarded the Certificate for Career and Family (“berufundfamilie”), we offer family-friendly working conditions and flexible working hours. The IPK has set a goal to employ more people with disabilities. Qualified applicants with a disability will be given preference.


Your application:
We look forward to receiving your online application (http://www.ipk-gatersleben.de/en/job-offers/) until 31st July 2018. If you have questions or require more information, please contact Ms. Jacobi (jobs@ipk-gatersleben.de). Please indicate the reference number 49/06/18 in your correspondence.

____________________________________________________________________________________________________

IPK - Gärtnerin / Gärtner

Die Arbeitsgruppe Versuchsfeld und Gärtnerei betreut als zentrale Servicegruppe den Versuchs- und Reproduktionsanbau für die wissenschaftlichen Arbeitsgruppen und bewirtschaftet dafür Gewächshaus- und Freilandversuchsflächen. Die Abstimmung geplanter Versuche und des notwendigen Flächenbedarfs erfolgt regelmäßig zwischen den wissenschaftlichen Arbeitsgruppen und der Arbeitsgruppe Versuchsfeld und Gärtnerei.


Ihre Aufgaben:
•  Sie führen Pflegemaßnahmen des Reproduktionsanbaus der Genbank in Gewächshausanlagen, Isoliereinrichtungen und Freilandflächen durch.
•  Sie ernten Saatgut und bereiten dieses weiter auf.
•  Sie betreuen die Überwinterungskulturen in unseren Gewächshäusern.
•  Sie sind für die Erledigung von Pflanzenschutzmaßnahmen verantwortlich.


Ihre Voraussetzungen und Kenntnisse:
•  Sie sind Gärtnerin/Gärtner oder haben einen vergleichbaren Berufsabschluss.
•  Sie besitzen Erfahrungen und Kenntnisse bei der gärtnerischen Betreuung von Versuchskulturen.
•  Sie verfügen über die Befähigung zum Umgang mit Pflanzenschutzmitteln und haben technisches Verständnis.
•  Sie besitzen gute Englischkenntnisse.


Sie passen zu uns:
•  Sie zeichnen sich durch eine schnelle Auffassungsgabe aus.
•  Sie verstehen es Ihre Arbeit selbstständig zu organisieren.
•  Pünktlichkeit und Verlässlichkeit sind für Sie selbstverständlich.
•  Sie sind bereit gelegentlich den Wochenendgießdienst zu übernehmen.


Wir bieten Ihnen:
•  Unterstützung durch und Zusammenarbeit mit kompetenten Kolleginnen und Kollegen,
•  eine Organisationskultur, in der es Spaß macht, eigene Ideen und Initiative einzubringen,
•  eine Teilzeitstelle im Rahmen einer Elternzeitvertretung befristet bis zum
29.01.2020, mit 30 Wochenstunden,
•  ein Tarifgehalt nach TV-L bis zu E5.

Fragen zur Stelle beantwortet Ihnen Herr Marlow (marlow@ipk-gatersleben.de) Tel.: 039482 5413 gerne auch direkt.

Was Sie noch wissen sollten:
Für uns zählen Ihre Qualifikationen und Stärken. Deshalb ist bei uns jeder – unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Alter, Abstammung oder einer eventuellen Behinderung – willkommen. Das IPK strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf.  Als mit dem Zertifikat berufundfamilie ausgezeichnete Einrichtung bieten wir familienfreundliche Arbeitsbedingungen und flexible Arbeitszeiten. Das IPK hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Schwerbehinderte bevorzugen wir bei gleicher Eignung.

Haben wir Sie überzeugt?
Wir freuen uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen vorzugsweise elektronisch über unser  Online-Bewerbungsportal (http://www.ipk-gatersleben.de/stellenangebote) bis zum 13.07.2018.
Bei Fragen oder für weitere Informationen steht Ihnen Frau Jacobi (jobs@ipk-gatersleben.de) auch telefonisch unter +49 (0) 39482 5741 zur Verfügung. Bitte geben Sie die Referenznummer 47/06/18 in Ihrer Korrespondenz an.

 

________________________________________________________________________________________________________________

IPK - Technische Assistentin / Technischer Assistent

Die Arbeitsgruppe Pflanzliche Reproduktionsbiologie sucht für ein BMBF gefördertes Projekt eine(n) hochmotivierte(n)
Mitarbeiter*in, die/der an der Entwicklung eines neuen Verfahrens zum gezielten Merkmalsaustausch unter Verwendung synthetischer Endonukleasen (z. Bsp. Cas9) in Getreide beteiligt sein wird. Das Projekt wird in enger Zusammenarbeit mit einer/einem Wissenschaftler*in durchgeführt.


Ihre Aufgaben:
•  Sie sind verantwortlich für die Herstellung von Lösungen und Nährmedien.
•  Sie präparieren und kultivieren pflanzliche Explantate.
•  Sie isolieren DNA aus unterschiedlichen Organismen oder Geweben.
•  Sie unterstützen Wissenschaftlerinnen / Wissenschaftler bei der Durchführung der ihrer Experimente.

Ihre Voraussetzungen und Kenntnisse:
•  Sie verfügen über eine abgeschlossene Berufsausbildung zur/zum biologisch-technischen Assistentin / Assistenten oder eine vergleichbare Berufsausbildung.
•  Sie haben Expertise auf dem Gebiet der Pflanzlichen Gewebekultur, idealerweise bei Getreide und  Erfahrungen auf dem Gebiet der Molekularbiologie.
•  Sie besitzen gute Englischkenntnisse.


Sie passen zu uns:
•  Sie sind in der Lage, selbstständig Protokolle abzuarbeiten.
•  Sie sind gewissenhaft und können unter sterilen Bedingungen arbeiten.
•  Sie sind bereit, eigene Ideen einzubringen.
•  Sie arbeiten gerne im Team.


Wir bieten Ihnen:
•  eine interessante und vielfältige Tätigkeit im Bereich innovativer Pflanzenforschung
•  Zusammenarbeit in einem jungen und internationalen Team.
•  eine auf ca. zwei Jahre befristete, projektbasierte Vollzeitstelle mit 40 Wochenstunden
•  eine Vergütung nach TV-L bis zu E8.

Fragen zur Stelle beantwortet Ihnen Dr. Hensel (hensel@ipk-gatersleben.de) Tel.: 039482 5543 gerne auch direkt.

Was Sie noch wissen sollten:
Für uns zählen Ihre Qualifikationen und Stärken. Deshalb ist bei uns jeder - unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Alter, Abstammung oder einer eventuellen Behinderung - willkommen. Das IPK strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf.  Als mit dem Zertifikat berufundfamilie ausgezeichnete Einrichtung bieten wir familienfreundliche Arbeitsbedingungen und flexible Arbeitszeiten. Das IPK hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Schwerbehinderte bevorzugen wir bei gleicher Eignung.

Haben wir Sie überzeugt?
Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung (http://www.ipk-gatersleben.de/stellenangebote) bis zum 30.06.2018.
Bei Fragen oder für weitere Informationen steht Ihnen Frau Jacobi (jobs@ipk-gatersleben.de) auch telefonisch unter
+49 (0) 39482 5741 zur Verfügung. Bitte geben Sie die Referenznummer 46/06/18 in Ihrer Korrespondenz an.

 

________________________________________________________________________________________________________________

IPK - Postdoctoral Researcher in Targeted Mutagenesis of Cereals

The scientific interest of the research group Plant Reproductive Biology is focussed on plant developmental processes
which are related to the recombination of genetic information. Processes such as gametophyte development, fertilization as well as embryogenesis and seed development constitute the main subjects of investigation and manipulation. Therefore we are seeking a talented and highly motivated postdoc to participate in a BMBF funded project aiming in the development of new methods for targeted allele exchange in cereals using designer endonucleases as for example Cas9.


Your tasks:
•  You are responsible for the development of efficient and reliable protocols for DNA-free allele exchange in barley and wheat.
•  You compare and execute different commercially available endonucleases.
•  You will modify plant-based repair processes by pharmacological or transgenic approaches.


Your qualifications and skills:
•  You have a PhD or equivalent degree in biology, agriculture or any related field.
•  You have a strong background in targeted mutagenesis.
•  You have advanced tissue culture experience.
•  You are familiar with diverse gene transfer methods.


You fit to us:
•  You want to work in a world-class research center with state-of-the-art facilities and scientists from all over the world.
•  You have the ability to work independently, but also show a strong team spirit.
•  You have a passion for tissue culture.
•  You want to use your creativity to succeed.

We offer you:
•  An interdisciplinary research environment at the in microscopy/nanoscopy.
•  A friendly and productive working atmosphere.
•  A project-based postdoc position, which is limited for two years and starting as soon as possible.
•  A gross salary up to E13 TV-L.

If you need further information feel free to contact Dr. Hensel (hensel@ipk-gatersleben.de) Tel.: +49 (0) 39482 5543.


What you need to know:
For us, your qualifications and strengths count. Therefore, everyone - independent from gender, origin, age, or possible disability - is welcome. The IPK is striving to increase the proportion of women in sectors where they are underrepresented and therefore explicitly encourages qualified women to apply. As an institution which has been awarded the Certificate for Career and Family (“berufundfamilie”), we offer family-friendly working conditions and flexible working hours. The IPK has set a goal to employ more people with disabilities. Qualified applicants with a disability will be given preference.


Your application:
We are looking forward to receive your online-application (http://www.ipk-gatersleben.de/en/job-offers/) until 30th of June, 2018. If you have questions or require more information, please do contact Ms. Jacobi (jobs@ipk-gatersleben.de).
Please indicate the reference number 45/06/18 in your correspondence.

 

________________________________________________________________________________________________________________

IPK - Laborant/Laborantin

Die Arbeitsgruppe Phytoantikörper beschäftigt sich mit der Produktion rekombinanter Proteine in transgenen Pflanzen und mit einfachen und innovativen Methoden zur Reinigung dieser Eiweiße. Darüber hinaus setzt sich die Arbeitsgruppe mit der Immunmodulation von regulatorischen Funktionen in Pflanzen auseinander.


Ihre Aufgaben:
•  Sie selektieren rekombinante Antikörper durch Phage Display.
•  Sie nutzen diverse ELISA-Techniken zur funktionellen Charakterisierung der Antikörper.
•  Sie arbeiten sich grundsätzlich in die Bedienung des BIACORE-Gerätes ein.
•  Sie transformieren E.coli – Expressionskulturen und produzieren Proteine.


Ihre Voraussetzungen und Kenntnisse:
•  Sie weisen gute bis sehr gute mikrobiologische Kenntnisse auf.
•  Sie beherrschen biochemische Basistechniken und können diese sicher anwenden.
•  Sie verfügen über praktische Erfahrungen in der Anwendung von molekularbiologischen und
immunologischen Methoden.
•  Sie besitzen gute Englischkenntnisse.

Sie passen zu uns:
•  Eine gewissenhafte und selbstständige Arbeitsweise zeichnet Sie aus.
•  Sie sind kommunikativ, lösungsorientiert und arbeiten gerne im Team.
•  Sie sind zuverlässig und besitzen ein hohes Maß an Flexibilität.


Wir bieten Ihnen:
•  eine Organisationskultur in der es Spaß macht neue Ideen und Initiative einzubringen,
•  Unterstützung durch und Zusammenarbeit mit kompetenten Kolleginnen und Kollegen,
•  eine zunächst bis zum 31.12.2019 befristete Stelle, mit Eintritt ab dem 01.09.2018,
•  ein Tarifgehalt nach TV-L bis zu E6.


Fragen zur Stelle beantwortet Ihnen Herr Prof. Dr. Udo Conrad (conradu@ipk-gatersleben.de) Tel.: +49 (0) 39482 5253
gerne auch direkt.


Was Sie noch wissen sollten:
Für uns zählen Ihre Qualifikationen und Stärken. Deshalb ist bei uns jeder – unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Alter, Abstammung oder einer eventuellen Behinderung – willkommen. Das IPK strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Als mit dem Zertifikat „Beruf und Familie“ ausgezeichnete Einrichtung bieten wir familienfreundliche Arbeitsbedingungen und flexible Arbeitszeiten. Das IPK hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Schwerbehinderte bevorzugen wir bei gleicher Eignung.


Haben wir Sie überzeugt?
Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung (http://www.ipk-gatersleben.de/stellenangebote) bis zum 30.06.2018.
Bei Fragen oder für weitere Informationen steht Ihnen Frau Jacobi (jobs@ipk-gatersleben.de) auch telefonisch unter +49 (0) 39482 5741 zur Verfügung. Bitte geben Sie die Referenznummer 44/06/18 in Ihrer Korrespondenz an.

 

________________________________________________________________________________________________________________

IPK - Research Group Leader - Biotic Stress Genomics

Breeding plays a key role in achieving global food security in the context of an increasing global population. Scientists in the department of Breeding Research are aiming to generate insights and develop innovative approaches to allow the genetic diversity of crop plants to be better exploited as a way of achieving future breeding goals. The research group of Biotic Stress Genomics should focus on functional genomic approaches for durable resistance of crops (preference wheat and/or barley) by applying for instance automated disease phenotyping, gene silencing, transcript profiling, allele mining, or population genetic approaches.

Your tasks:
• You carry out independent and internationally visible research.
• You instruct and guide the members of your research group.
• You raise third party research funding.
• You are involved in and support institute- and department-wide research initiatives.

Masterthesis - Ökonomie von Genbanken - Vergleich der Felderhaltung, Saatgutlagerung und Kryokonservierung

Weltweit erhalten mehr als 1.700 Genbanken die Diversität von Kulturpflanzen, um sie Pflanzenzüchtern und zukünftigen Generationen zur Verfügung stellen zu können. Die Art der Erhaltung ist von der Pflanzenart abhängig und wird vornehmlich über Saatgut im Kühllager oder vegetativ im Feld sichergestellt. Prinzipiell stellt die Kryokonservierung eine Sicherheitsverwahrung dar, um dem Verlust von Pflanzenmaterial im Feld durch Umwelteinflüsse zu begegnen. Sie bietet weiterhin die Möglichkeit, Saatgut zu verwahren. Aufgrund der permanent notwendigen Stickstoffversorgung ist der finanzielle Aufwand jedoch nicht zu vernachlässigen. Aus diesem Grund soll ein ökonomischer Vergleich bewerten, welchen finanziellen Aufwand die einzelnen Erhaltungsformen bedürfen.


Ihre Aufgaben:
Kern Ihrer Aufgaben stellt die Analyse und Evaluierung der detaillierten Arbeitsprozesse während der Saatguterhaltung, Felderhaltung und Kryokonservierung dar. In Zusammenarbeit mit der IPK-Arbeitsgruppe Ressourcengenetik und Reproduktion sowie dem JKI, Institut für Züchtungsforschung an Obst, Arbeitsbereich Obstgenetische Ressourcen erstellen Sie ausführliche Übersichten über die Arbeitsabläufe während der Erhaltung ausgewählter Kulturpflanzen, bewerten deren monetären Aufwand und entwickeln ein aktualisierbares Tool. Der abschließende Vergleich soll als Entscheidungsgrundlage für den Einsatz der Kryokonservierung bei der Saatguterhaltung dienen.


Sie passen zu uns:
• Sie suchen eine Möglichkeit Ihren Master-/Diplomabschluss der Agrarwissenschaft, Agrarökonomie oder Ökonomie außerhalb der Universität zu erlangen.
• Sie haben Spaß an der detaillierten Analyse von Arbeitsprozessen, sind kommunikativ und interessiert an der Bundeszentralen Ex-Situ Genbank sowie der Obstgenbank am JKI Dresden/Pillnitz.
• Essentiell sind Kenntnisse vom Pflanzenbau, Datenerfassungssystemen (vornehmlich Excel) sowie grundlegender statistischer Methoden und ökonomischer Tools (KTBL Taschenbuch).

Wir bieten Ihnen:
• Unterstützung durch und Zusammenarbeit mit kompetenten Kolleginnen und Kollegen.
• Vergütung als Wissenschaftliche Hilfskraft.
• Unterkunft im IPK-Gästehaus sowie Campusnähe (kostenpflichtig und auf Anfrage).
Fragen zur Stelle beantwortet Ihnen Dr. Manuela Nagel (nagel@ipk-gatersleben.de) Tel.:0 39482 5156 gerne auch direkt.

Was Sie noch wissen sollten:
Für uns zählen Ihre Qualifikationen und Stärken. Deshalb sind Sie - unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Alter, Abstammung oder einer eventuellen Behinderung - bei uns willkommen. Das IPK strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Das IPK hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Schwerbehinderte bevorzugen wir bei gleicher Eignung.

Haben wir Sie überzeugt?
Dann überzeugen Sie uns! Senden Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bevorzugt in einem PDF-Dokument unter Angabe der Referenznummer 60/11/17 an Frau Jacobi (jobs@ipk-gatersleben.de). Bei Fragen erreichen Sie Frau Jacobi auch telefonisch unter Tel.: 039482 5741.

_______________________________________________________________________________________________________________

Scientist (PhD Student) in Image Analysis

The Image Analysis group of the Molecular Genetics department at IPK Gatersleben deals with the development of computational methods for derivation of quantitative traits of crop plants from multimodal and multidimensional image data acquired in high-throughput with multispectral 2D and 3D camera systems. To support our team, we are currently looking for a qualified researcher (PhD Student).


Your tasks:
• You will develop software solutions for processing and analysis of multimodal and multidimensional image data from high-throughput plant phenotyping experiments such as time-series of multispectral 2D and 3D images.
• You will communicate with internal and external cooperation partners.
• You will present results at scientific meetings and write journal articles.

Your qualifications and skills:
• You have a degree in informatics, mathematics, physics or similar educational background.
• You have good programming skills in one or more scientific programming languages (i.e., Matlab/Octave, Java, C/C++, Phyton, shell).
• You have experience working with signal/image processing, computer vision, spatial-temporal modeling and/or machine learning applications.
• Previous experience in plant image analysis or modelling is a plus.

You fit to us:
• You are a passionate software developer.
• You like to work in a team and to reach goals together.
• You like to work in an interdisciplinary environment on the boundary between computer and biological sciences.

We offer you:
• A cutting edge interdisciplinary research environment.
• Collegial working atmosphere.
• An employment limited for 36months.
• Gross salary will be up to E13 TV-L.

If you need further information, feel free to contact Dr. Evgeny Gladilin (gladilin@ipk-gatersleben.de).

What you need to know:
For us, your qualifications and strengths count. Therefore, everyone – independent from gender, origin, age, or possible disability – is welcome. The IPK is striving to increase the proportion of women in sectors where they are underrepresented and therefore explicitly encourages qualified women to apply. As an institution which has been awarded the Certificate for Career and Family (“berufundfamilie”), we offer family-friendly working conditions and flexible working hours. The IPK has set a goal to employ more people with disabilities. Qualified applicants with a disability will be given preference.

Your application:
Please send your application, preferably as one PDF file including CV, copies of certificates, references and summary of research interest to Ms. Jacobi (jobs@ipk-gatersleben.de) citing the reference number 64/12/17. Please contact her also for questions regarding the application and selection procedure. You can reach her by telephone +49 (0) 39482 5741.

_______________________________________________________________________________________________________________

Masterthesis - Ökonomie von Genbanken - Vergleich der Felderhaltung, Saatgutlagerung und Kryokonservierung

Hintergrund:
Weltweit erhalten mehr als 1.700 Genbanken die Diversität von Kulturpflanzen, um sie Pflanzenzüchtern und zukünftigen Generationen zur Verfügung stellen zu können. Die Art der Erhaltung ist von der Pflanzenart abhängig und wird vornehmlich über Saatgut im Kühllager oder vegetativ im Feld sichergestellt. Prinzipiell stellt die Kryokonservierung eine Sicherheitsverwahrung dar, um dem Verlust von Pflanzenmaterial im Feld durch Umwelteinflüsse zu begegnen. Sie bietet weiterhin die Möglichkeit, Saatgut zu verwahren. Aufgrund der permanent notwendigen Stickstoffversorgung ist der finanzielle Aufwand jedoch nicht zu vernachlässigen. Aus diesem Grund soll ein ökonomischer Vergleich bewerten, welchen finanziellen Aufwand die einzelnen Erhaltungsformen bedürfen.


Ihre Aufgaben:
Kern Ihrer Aufgaben stellt die Analyse und Evaluierung der detaillierten Arbeitsprozesse während der Saatguterhaltung, Felderhaltung und Kryokonservierung dar. In Zusammenarbeit mit der IPK-Arbeitsgruppe Ressourcengenetik und Reproduktion sowie dem JKI, Institut für Züchtungsforschung an Obst, Arbeitsbereich Obstgenetische Ressourcen erstellen Sie ausführliche Übersichten über die Arbeitsabläufe während der Erhaltung ausgewählter Kulturpflanzen, bewerten deren monetären Aufwand und entwickeln ein aktualisierbares Tool. Der abschließende Vergleich soll als Entscheidungsgrundlage für den Einsatz der Kryokonservierung bei der Saatguterhaltung dienen.

Sie passen zu uns:

  • Sie suchen eine Möglichkeit Ihren Master-/Diplomabschluss der Agrarwissenschaft, Agrarökonomie oder Ökonomie außerhalb der Universität zu erlangen.
  • Sie haben Spaß an der detaillierten Analyse von Arbeitsprozessen, sind kommunikativ und interessiert an der Bundeszentralen Ex-Situ Genbank sowie der Obstgenbank am JKI Dresden/Pillnitz.
  • Essentiell sind Kenntnisse vom Pflanzenbau, Datenerfassungssystemen (vornehmlich Excel) sowie grundlegender statistischer Methoden und ökonomischer Tools (KTBL Taschenbuch).

Wir bieten Ihnen:

  • Unterstützung durch und Zusammenarbeit mit kompetenten Kolleginnen und Kollegen.
  • Vergütung als Wissenschaftliche Hilfskraft.
  • Unterkunft im IPK-Gästehaus sowie Campusnähe (kostenpflichtig und auf Anfrage).


Fragen zur Stelle beantwortet Ihnen Dr. Manuela Nagel (nagel@ipk-gatersleben.de) Tel.:0 39482 5156 gerne auch direkt.

Was Sie noch wissen sollten:
Für uns zählen Ihre Qualifikationen und Stärken. Deshalb sind Sie - unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Alter, Abstammung oder einer eventuellen Behinderung - bei uns willkommen. Das IPK strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Das IPK hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Schwerbehinderte bevorzugen wir bei gleicher Eignung.

Haben wir Sie überzeugt?
Dann überzeugen Sie uns! Senden Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bevorzugt in einem PDF-Dokument unter Angabe der Referenznummer 60/11/17 an Frau Jacobi (jobs@ipk-gatersleben.de). Bei Fragen erreichen Sie Frau Jacobi auch telefonisch unter Tel.: 039482 5741.

______________________________________________________________________________________________________________