Herzlich Willkommen

Bis zum Jahr 2050 wird die Weltbevölkerung nach UNO-Schätzungen von heute knapp über 7 Milliarden auf deutlich über 9 Milliarden Menschen ansteigen. Und ein Ende des Bevölkerungswachstums scheint danach auch nicht in Sicht zu sein. Gleichzeitig werden die Erträge der weltweit zur Verfügung stehenden landwirtschaftliche Nutzflächen aufgrund des Klimawandels zurückgehen und fossile Energieträger werden in absehbarer Zeit erschöpft sein. Die Menschheit steht u.a. aus diesen Gründen vor einem Paradigmenwechsel im Umgang mit der Natur. Vorhandene biologische Ressourcen müssen durch innovative Verfahren nachhaltiger als bisher genutzt werden. Hier kann die Bioökonomie maßgeblich dazu beitragen, diesen Herausforderungen zu entsprechen. Die Grundlagen der Bioökonomie sind die biotechnologische Forschung und die daraus resultierenden Innovationen im Bereich der Agrarwirtschaft sowie aller produzierenden Sektoren und dazugehörigen Dienstleistungen, die biologische Ressourcen (Pflanzen, Tiere, Mikroorganismen) entwickeln, produzieren, verarbeiten oder in irgendeiner Form nutzen (siehe Definition Bioökonomie).

Pflanzen stellen eine zentrale Säule der Bioökonomie dar, da sie die Grundlage allen Lebens sind und durch die Photosynthese die stoffliche Basis liefern, auf der unsere Gesellschaft aufgebaut ist. Schon heute sind wir nicht nur bei unserer Ernährung von Pflanzen abhängig, sondern auch in wesentlichen Bereichen, wie z.B. der Pharma- und Kosmetikindustrie.

Die pflanzenbasierte Bioökonomie ist eine der Schlüsselindustrien des 21. Jahrhunderts, um die zukünftige Bereitstellung von Nahrungs- und Futtermitteln sowie nachwachsenden Rohstoffen nachhaltig zu sichern und die Abhängigkeit von fossilen Energieträgern zu überwinden. Der WissenschaftsCampus Halle – Pflanzenbasierte Bioökonomie (WCH) vereint weltweit führende Experten auf dem Gebiet der Pflanzen-, Agrar-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, um diesen gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit zu begegnen.

 

 

Neuigkeiten

Videoaufzeichnung Podiumsdiskussion "Bioökonomie - Kann Wachstum nachhaltig sein?"

Am 03. Juni 2015 fand in Zusammenarbeit des WCH mit der Ringvorlesung Nachhaltigkeit im Audimax der Universität Halle eine Podiumsdiskussion mit dem Thema „Bioökonomie - Kann Wachstum nachhaltig sein?“ statt. Auf dem Podium diskutierten nach kurzen Inputreferaten Prof. Dr.-Ing. Daniela Thrän vom deutschen Bioökonomierat und Dr. Steffi Ober vom NABU über die Bioökonomie als Ansatz nachhaltigen Wirtschaftens. Von der Veranstaltung gibt es eine Videoaufzeichnung, die man sich hier anschauen kann:

Videoaufzeichnung Ringvorlesung Nachhaltigkeit .

Weiterlesen …

Bioökonomie - Kann Wachstum nachhaltig sein?

Der WissenschaftsCampus Halle – Pflanzenbasierte Bioökonomie (WCH) lädt zur Podiumsdiskussion „Bioökonomie – Kann Wachstum nachhaltig sein?“ im Rahmen der Ringvorlesung Nachhaltigkeit am 03. Juni 2015 ab 18.15 Uhr in den Hörsaal XXIII/ Audimax der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg ein.

Bei der Veranstaltung werden Prof. Dr.-Ing. Daniela Thrän vom deutschen Bioökonomierat und Dr. Steffi Ober vom NABU über die Bioökonomie als Ansatz nachhaltigen Wirtschaftens diskutieren. Das aktuelle fossil-basierte Wirtschafssystem stößt an seine Grenzen und ist mit erheblichen Umweltbelastungen verbunden. Als Schlüsselindustrie des 21. Jahrhunderts gilt die Bioökonomie. Sie verknüpft Ökonomie und Ökologie und setzt auf ein Wirtschaftssystem mit nachwachsenden Rohstoffen. Sachsen-Anhalt stellt durch das hier vorhandene Know-how eine Modellregion der Bioökonomie dar. Moderiert wird die Podiumsdiskussion von Felix Knothe, Journalist der Mitteldeutschen Zeitung (MZ).

Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe finden Sie unter: nachhalltig.de.

 

Prof. Dr.-Ing. Daniela Thrän (Bioökonomierat der Bundesregierung)

Daniela Thrän studierte Technischen Umweltschutz an der Universität Berlin und promovierte an der Bauhaus Universität Weimar. Im Jahr 2010 übernahm sie die Leitung des Departments Bioenergie am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) in Leipzig. Seit Ende 2011 hält Daniela Thrän den Lehrstuhl Bioenergiesysteme an der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig. Sie ist Mitglied im Bioökonomierat der Bundesrepublik Deutschland.

 

Dr. Steffi Ober (NABU)

Steffi Ober studierte Tiermedizin in Berlin und Gießen und promovierte anschließend am Deutschen Krebsforschungszentrum. 2013 erhielt sie zudem einen Master in public policy. Sie ist Referentin für nachhaltige Forschungspolitik, Mitglied im NABU Bundesverband und Koordinatorin der zivilgesellschaftlichen Plattform Forschungswende. Sie ist sowohl Lehrbeauftragte an der Leuphana Universität Lüneburg sowie an der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde.

 

Bioökonomie – Kann Wachstum nachhaltig sein?

Podiumsdiskussion im Rahmen der Ringvorlesung Nachhaltigkeit

Mittwoch 03.06.2015

18:15 Uhr bis 19:45 Uhr

Hörsaal XXIII, Audimax, Universitätsplatz 1

Weiterlesen …

Dr. Hermann Onko Aeikens, Sachsen-Anhalts Landwirtschaftsminister, bei der International Bioeconomy Conference 2015

Nachhaltig, biobasiert und wirtschaftlich?: Internationale Experten diskutierten über Bioökonomie

Am 07. und 08. Mai 2015 fand in Halle (Saale) die vierte International Bioeconomy Conference des WissenschaftsCampus Halle – Pflanzenbasierte Bioökonomie und des BioEconomy Clusters, Spitzencluster des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, statt. Über 180 internationale Experten aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft diskutierten Voraussetzungen und Chancen für den Rohstoffwandel vom Erdöl hin zu nachwachsenden, biobasierten Rohstoffen. Bei der Konferenz im Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomie (IAMO) zeigte sich, die Bioökonomie ist ein zentrales Zukunftsthema für Sachsen-Anhalt. Landwirtschaftsminister Dr. Hermann Onko Aeikens: „Die Bioökonomie bietet neue Märkte und Wachstumschancen, die wir nutzen wollen.“

Weiterlesen …

Gefördert durch

Links

Nationale Forschungsstrategie Bioökonomie

Spitzencluster BioEconomy

BioÖkonomieRat

European Commission: Website zum Thema Bioökonomie

The International Consortium on Applied Bioeconomy Research

Wissenschaft in Halle

Hochschulkooperationen der Leibniz Gemeinschaft

Film: Bioökonomie im Alltag

 

Gründungsmitglieder Assoziierte Mitglieder
WCH-Gruendungsmitglieder WCH-Assoziierte Mitglieder